Seitenleiste

Wiki

Community

Funktionen

Trigeometrie

Hyperbolisch

Exponential

Runden

sinh()

sinh ist definiert in der math, die in C über math.h, bzw. in C++ über cmath eingebunden wird.

Funktion

sinh() berechnet den Sinus Hyperbolicus des übergebenen Parameters. Im Gegensatz zum Sinus der Kreisfunktion wird hier der Bogen einer an zwei Punkten aufgehängten Kette beschrieben.

Signatur

#include <math.h>
double      sinh( double      x );       
float       sinh( float       x );  // nur C++
long double sinh( long double x );  // nur C++

x: Fläche unter der Hyperbel ausgehend vom Nullpunkt

Return value: Wert des hyperbolischen Sinus

Beispiel

#include <stdlib.h> // für EXIT_SUCCESS
#include <math.h>   // für sinh
#include <stdio.h>  // für printf()
 
int main( void )
{
  double value;
  double area = log( 2.0 );
 
  value = sinh( area );
 
  printf( "sinh(%f) ist %f\n", area, value );
 
  return EXIT_SUCCESS; 
}

Ausgabe:

sinh(0.693147) ist 0.750000

Hinweis

In C++ wird diese Funktion mit einem ValueArray-Template, sowie einem Complex-Template überschrieben.

siehe auch