isalpha()

isalpha() ist definiert in der ctype, die in C über ctype.h, bzw. in C++ über cctype eingebunden wird.

Funktion

isalpha() überprüft, ob das übergebene Zeichen ein Buchstabe ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen großgeschriebenen oder kleingeschriebenen Buchstaben handelt. Es entspricht damit einer kombinierten Abfrage aus isupper() und islower().

Es wird ein Integer übergeben, ein char wird allerdings implizit in ein Integer konvertiert, so dass

isalpha( 'c' );

ebenso syntaktisch korrekt ist.

Signatur

#include <ctype.h>
int isalpha( int character );

character: der zu überprüfende ASCII Code

Return value: 0 für false, ein beliebiger anderer Wert für true

Beispiel

#include <ctype.h>
#include <stdio.h>
 
int main( void )
{
  char text[] = "Welcome2C programming!";
  int i = 0;
 
  while( isalpha( text[ i ] ))
    i++;
 
  printf( "Die ersten %d Zeichen sind Buchstaben, gefolgt vom ASCII Code %x (Zeichen: %c)\n", i, text[ i ], text[ i ] );
 
  return 0; 
}


Ausgabe:
Die ersten 7 Zeichen sind Buchstaben, gefolgt vom ASCII Code 32 (Zeichen: 2)

siehe auch