Was ist Qt?

Qt (sprich „cute“) ist eine vom norwegischen Unternehmen Trolltech entwickelte C++ Klassenbibliothek mit der man unter anderem grafische Benutzeroberflächen erstellen kann. Trolltech wurde 2008 von Nokia aufgekauft und findet so auch Einzug in Symbian S60. 2012 übernahm Digia die Entwicklung, da Nokia sich auf die Windows Phone Plattform konzentrieren wollte. Seit 2014 wird die Entwicklung von „The Qt Company“, einem Tochterunternehmen von Digia, übernommen.

Zum Beispiel wurde die Desktopumgebung KDE mit Qt geschrieben, wie auch viele Programme, die für KDE entwickelt wurden. Qt für Anwendungsentwicklung steht unter einem dualen Lizenzsystem, einerseits einer kommerziellen Lizenz und andererseits der (L)GPL, welche eine Nutzung sowohl in Opensource-Programmen als auch in kommerziellen Programmen erlaubt. Änderungen an der Bibliothek selbst müssen jedoch wieder als OpenSource veröffentlicht werden.

Portablität

Die Bibliothek zeichnet sich auch durch ihre Plattformunabhängigkeit aus. Qt Programme laufen auf Linux, Mac und Windows. Auch gibt es Bindings für Qt an andere Programmiersprachen, unter anderem Python, Ruby, C# und Java. Qt wird auch in großen Projekten verwendet, Beispiele dafür sind KDE, GoogleEarth, VLC und VirtualBox.