Betriebssystem Linux

Fragen zum Studium, zu IT-Beruf
Antworten
xerion21
Beiträge: 162
Registriert: Mo Jul 08, 2013 3:37 pm

Betriebssystem Linux

Beitrag von xerion21 » Fr Okt 10, 2014 3:13 pm

Hallo zusammen,

was mir in letzter Zeit häufig auffällt, ist dass wenn man in einem Betrieb jemanden erzählt, dass man daheim Linux verwendet und am liebsten auch Linux so verwenden möchte, immer schief angeschaut wird. Denn die meisten Firmen können mit einem Linux-Typ wenig als Entwickler anfangen, da doch meistens immer für Windows-Firmen Software entwickelt wird... Da bringt einem Linux eigentlich kaum bis gar nichts...


Hat jemand von euch Erfahrungen andere oder die gleichen Erfahrungen gemacht?

mfro
Beiträge: 303
Registriert: Mi Jan 16, 2013 4:58 pm

Re: Betriebssystem Linux

Beitrag von mfro » Fr Okt 10, 2014 4:10 pm

Das dürfte wohl - abhängig von der Branche und der eingesetzten Software - überall ein wenig anders sein. Wenn's dir hilft:

ich arbeite in einem nicht ganz kleinen Unternehmen und auf meinem Schreibtisch steht ein Linux- (und kein Windows-) Rechner (Windows steckt bei Bedarf in einer virtuellen Maschine, weil sich der Einsatz eben nicht immer ganz vermeiden läßt).

Deutlich mehr als die Hälfte unserer Server sind Unix- oder Linux-Maschinen.

Auf den Desktop wird's Linux auf absehbare Zeit allerdings nicht flächendeckend schaffen. Dazu gibt's noch viel zu viel wichtige Software, die nur für Windows verfügbar ist.
It's as simple as that. And remember, Beethoven wrote his first symphony in C.

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8469
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Betriebssystem Linux

Beitrag von Xin » Sa Okt 11, 2014 10:48 am

xerion21 hat geschrieben:was mir in letzter Zeit häufig auffällt, ist dass wenn man in einem Betrieb jemanden erzählt, dass man daheim Linux verwendet und am liebsten auch Linux so verwenden möchte, immer schief angeschaut wird. Denn die meisten Firmen können mit einem Linux-Typ wenig als Entwickler anfangen, da doch meistens immer für Windows-Firmen Software entwickelt wird... Da bringt einem Linux eigentlich kaum bis gar nichts...

Hat jemand von euch Erfahrungen andere oder die gleichen Erfahrungen gemacht?
Zum einen habe ich bereits im Job auf Linux entwickelt, zum anderen war Linux-Erfahrung oftmals von Vorteil. Zum Beispiel wurde in einer Firma mit der Bash unter Windows getestet, zum anderen werde ich in der gegenwärtigen Firma häufig gefragt, wenn es um Administratives geht. Nicht jeder hat Linux Erfahrung.

Gegenwärtig entwickle ich ausschließlich unter Windows im Job. Andere Betriebsysteme werden derzeit nicht anvisiert, obwohl das Produkt ursprünglich unter Unix entwickelt wurde. Mit den Jahren sind viele Abhängigkeiten zu Windows entstanden, so dass der Wechsel auch nicht mehr so einfach ist.
Auf dem Entwicklungsrechner habe ich also auch ausschließlich Windows installiert. Für kleine Tests logge ich mich aber auch schonmal auf einem Linux-Gerät ein, kopiere den Code dahin und lasse z.B. valgrind mal laufen.

Windows zu ignorieren funktioniert selten, aber Linux ist immer ein Vorteil gegenüber denjenigen, die sich ausschließlich auf Windows konzentrieren.
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Antworten