Spielgenre / Spielidee

Absprachen zur Teilname am Liberated Pixel Cup 2013
Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8492
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Spielgenre / Spielidee

Beitrag von Xin » Di Jun 04, 2013 10:25 am

Wir haben einige Interessenten, die zusammen programmieren wollen. Das bedeutet ja erstmal nichts, schließlich müssen erst eine Spielidee haben, die die Leute auch über einen Monat soweit begeistert, dass sie spätestens am Ende des Monats einen sinnvollen Beitrag leisten konnten.

Der Pixel Cup liefert vorrangig Grafiken von Rollenspielen. Ich persönlich habe von Rollenspielen keine Ahnung, ich mochte sie nie - um genau zu sein, müsste man sie mir erstmal erklären, damit ich weiß, was da auf mich zu käme.

Ich persönlich schätze Logik/Geschicklichkeitsspiele und Jump'n'Run Spiele. Allgemein wollte ich immer mal ein Jump'n'Run Spiel schreiben, daher mache ich mich mal für ein Jump'n'Run Spiel stark.

Das ist hier aber keine Festlegung, sondern eben eine Frage mit Antwort: Meine Antwort steht da schon. Die Frage an euch lautet: Was wollt ihr gerne schreiben?
Und wenn wir etwas gefunden haben, was uns alle begeistert, schreiben wir das eben.
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Benutzeravatar
darksider3
Beiträge: 347
Registriert: Fr Sep 14, 2012 6:26 pm
Wohnort: /dev/sda1
Kontaktdaten:

Re: Spielgenre / Spielidee

Beitrag von darksider3 » Di Jun 04, 2013 1:53 pm

Xin hat geschrieben:Ich persönlich habe von Rollenspielen keine Ahnung, ich mochte sie nie - um genau zu sein, müsste man sie mir erstmal erklären, damit ich weiß, was da auf mich zu käme.
Rollenspiele sind genau dass, was der Name schon sagt: Es existiert mindestens 1 Held, dazu eine Geschichte die meistens so aussieht, dass es böse Gegner gibt die das Land des Helden überrennen. Der Held ist dann meist in der Welt unterwegs und erledigt vom Militär vergebene Aufgaben - Töte mit dem Schwert 3 Bluthunde und bringe mir dessen Herzen!".
Dazu kann man bei den meisten auch Frei in der Welt rumrennen, ohne Quest's Lvln(Exp/Erfahrungspunkte) sammeln, indem man Tiere, Gegner oder ähnliches Tötet.
Diese Spiele sind auch meist in der Vergangenheit - Sprich in einer Welt mit Magi, die im Mittelalter festhängt, also dass nur die älteren Waffen zur verfügung stehen: (Eisen-/Holz-/Stein-)Pfeil, (Lang-)Bogen, Dolch, (Lang-/Kurz-/Breit-)Schwert, Schilde, Rüstungen usw.
effizienz ist, wenn ich ein loch bohre und hinterher mein nachbar auch ein bild aufhängen kann... ^^
Meine Homepage und der Microblog von mir :)
Live Life dont let Life Live You!
Am meisten Aktiv in Webentwicklung und PHP im Wiki

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8492
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Spielgenre / Spielidee

Beitrag von Xin » Di Jun 04, 2013 4:19 pm

darksider3 hat geschrieben:
Xin hat geschrieben:Ich persönlich habe von Rollenspielen keine Ahnung, ich mochte sie nie - um genau zu sein, müsste man sie mir erstmal erklären, damit ich weiß, was da auf mich zu käme.
Rollenspiele sind genau dass, was der Name schon sagt: Es existiert mindestens 1 Held, dazu eine Geschichte die meistens so aussieht, dass es böse Gegner gibt die das Land des Helden überrennen. Der Held ist dann meist in der Welt unterwegs und erledigt vom Militär vergebene Aufgaben - Töte mit dem Schwert 3 Bluthunde und bringe mir dessen Herzen!".
Dazu kann man bei den meisten auch Frei in der Welt rumrennen, ohne Quest's Lvln(Exp/Erfahrungspunkte) sammeln, indem man Tiere, Gegner oder ähnliches Tötet.
Ein Freund "zwang" mich mal zu ein paar Stunden Word of Warcraft. Er fand das Spiel toll und ich wollte wissen, was er da so toll fand.

Ganz ehrlich: Das ist doch nur was für Leute, die kein Leben haben. Ich meine, das habe ich im Alltag auch. Mein Kühlschrank gibt mir die Quest "Brot ist alle" und ich laufe zum Bäcker, zahle 3 Goldstücke (Euro), dafür steigen meine Sättigungspunkte für die nächsten drei Tage. Nachdem ich 5 mal das Roggenbrot gekauft habe, bekomme ich einen Erfahrungspunkt und kaufe das Oberländer, was viel leckerer ist.
Dann schreibt mich die Tauchschule an. Ein Raid: "Tauchen im See". Den Raid muss man mit mehreren Leuten zu einer abgesprochen Zeit machen. Nachdem man das Seemonster (scheiß Sicht, Wasser kalt, auch als der eigene Schweinehund bekannt) besiegt hat, darf man einen Tauchgang in sein Logbuch eintragen, bei 50 Tauchgängen gibt's ein Master Diver Brevet (Plastikkärtchen). Manchmal folgt direkt danach der Raid "Grillen", den man aber nur erfolgreich abschließen kann, wenn man vorher die Quest "Bier und Fleisch kaufen" erfolgreich abgeschlossen hat.
Um meine Quests zu lösen, mache ich in der Woche 8 Stunden Farming, um so an Goldstücke zu kommen.

Gut, besagter Freund spielte auch den LKW-Simulator... mit LKW von Köln nach München über die Autobahn, zwischendurch tanken - man kann aber die Fahrzeit kürzer simulieren, damit das Spiel spannender wird.

Wenn ich doch ein Leben habe und sei es noch so langweilig, was will ich mit einem Rollenspiel?!
darksider3 hat geschrieben:Diese Spiele sind auch meist in der Vergangenheit - Sprich in einer Welt mit Magi,
Dafür gibt's bestimmt Maggi Fix, dann ist diese Welt auch gerettet. :-D
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Benutzeravatar
cloidnerux
Moderator
Beiträge: 3085
Registriert: Fr Sep 26, 2008 4:37 pm
Wohnort: Ram (Gibts wirklich)

Re: Spielgenre / Spielidee

Beitrag von cloidnerux » Di Jun 04, 2013 4:58 pm

Ganz ehrlich: Das ist doch nur was für Leute, die kein Leben haben
Dazu hat wer anders schon Worte verloren: http://www.youtube.com/watch?v=fgd12vTO ... 6&index=11
Für manche ist das, was für andere Fernsehschauen ist. Ich denke, wir sollten hier keine Debatte über die Sinnhaftigkeit von Rollenspielen per se führen.

Man muss das ganze ja auch nicht so ernst nehmen und man baut dann mal wirklich nen Maggi Fix für Weltrettung ein, dass man dann als finale Quest zubereiten muss^^

Ich hatte generell aber eine andere Idee für das Spiel:
Multilayer, Multiplayer!
Generell also ein mehrspieler Spiel, bei dem aber nicht jeder Spieler die gleichen Einflüsse auf die Umwelt hat.
Generell geht es darum, das einige Spieler z.B nur Einfluss auf die Umwelt haben, also z.B Dinge verschieben können, Tore öffnen oder so. Und die anderen nur mit der Umwelt interagieren. EIn gutes beispiel für sowas wäre ein Strategiespiel, bei dem einer wie gehabt seine Truppen befehligt und den Überblick hat, diesmal aber die Truppen keine AI sind sondern von echten Spielern gesteuert werden.
Man muss natürlich kein Strategiespiel programmieren, das kann auch als Jump'n'Run funktionieren, wo man dann einige durchs Level hüpfen und einer an einer, nennen wir es mal Kontrollstation, die Umwelt beeinflussen kann. Natürlich nicht frei, sondern immer Wechselseitig, man kann ein Tor aufmachen, dafür geht aber ein anderes zu. Ist dann ein anderer Spieler an der nächsten Kontrollstation kann man den letzten Kontroller durchs Level lotsen, damit man am ende Vereinigt am Levelende ankommt, da man sonst nicht weiter kommt. Somit ist die Spielerkommunikation ein essentieller Bestandteil.
Redundanz macht wiederholen unnötig.
quod erat expectandum

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8492
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Spielgenre / Spielidee

Beitrag von Xin » Mi Jun 05, 2013 1:33 pm

cloidnerux hat geschrieben:
Ganz ehrlich: Das ist doch nur was für Leute, die kein Leben haben
Ich hatte generell aber eine andere Idee für das Spiel:
Multilayer, Multiplayer!
Generell also ein mehrspieler Spiel, bei dem aber nicht jeder Spieler die gleichen Einflüsse auf die Umwelt hat.
Generell geht es darum, das einige Spieler z.B nur Einfluss auf die Umwelt haben, also z.B Dinge verschieben können, Tore öffnen oder so. Und die anderen nur mit der Umwelt interagieren. EIn gutes beispiel für sowas wäre ein Strategiespiel, bei dem einer wie gehabt seine Truppen befehligt und den Überblick hat, diesmal aber die Truppen keine AI sind sondern von echten Spielern gesteuert werden.
Man muss natürlich kein Strategiespiel programmieren, das kann auch als Jump'n'Run funktionieren, wo man dann einige durchs Level hüpfen und einer an einer, nennen wir es mal Kontrollstation, die Umwelt beeinflussen kann.
Die Idee gefällt mir. ^^

Die sollten schon beide durch die Gegend hüpfen, aber die Level sollten so konstruiert sein, dass zwei Leute aktiv im gleichen Moment spielen müssen.

Das erinnert mich an The Lost Vikings, sowas in der Art könnte ich mir da vorstellen. Eine Mischung aus Teamwork, Logikrätsel und Geschicklichkeit.
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

nufan
Wiki-Moderator
Beiträge: 2448
Registriert: Sa Jul 05, 2008 3:21 pm

Re: Spielgenre / Spielidee

Beitrag von nufan » Mo Jun 10, 2013 9:43 pm

Wird Zeit, dass ich mich hier endlich einbringe ^^
Xin hat geschrieben:Der Pixel Cup liefert vorrangig Grafiken von Rollenspielen. Ich persönlich habe von Rollenspielen keine Ahnung, ich mochte sie nie - um genau zu sein, müsste man sie mir erstmal erklären, damit ich weiß, was da auf mich zu käme.
Ich finde RPGs grundsätzlich nicht so schlimm, man müsste eben einen ordentlichen Hintergrund liefern und das Spiel entsprechend ausgefallen gestalten. Ein Idee von mir wär es das ganze als Lernspiel aufzuziehen, wobei man sich das Wissen auch in-game erarbeiten kann und im weiteren Verlauf benötigt.
cloidnerux hat geschrieben:Ich hatte generell aber eine andere Idee für das Spiel:
Multilayer, Multiplayer!
Generell also ein mehrspieler Spiel, bei dem aber nicht jeder Spieler die gleichen Einflüsse auf die Umwelt hat.
Generell geht es darum, das einige Spieler z.B nur Einfluss auf die Umwelt haben, also z.B Dinge verschieben können, Tore öffnen oder so. Und die anderen nur mit der Umwelt interagieren. EIn gutes beispiel für sowas wäre ein Strategiespiel, bei dem einer wie gehabt seine Truppen befehligt und den Überblick hat, diesmal aber die Truppen keine AI sind sondern von echten Spielern gesteuert werden.
Man muss natürlich kein Strategiespiel programmieren, das kann auch als Jump'n'Run funktionieren, wo man dann einige durchs Level hüpfen und einer an einer, nennen wir es mal Kontrollstation, die Umwelt beeinflussen kann. Natürlich nicht frei, sondern immer Wechselseitig, man kann ein Tor aufmachen, dafür geht aber ein anderes zu. Ist dann ein anderer Spieler an der nächsten Kontrollstation kann man den letzten Kontroller durchs Level lotsen, damit man am ende Vereinigt am Levelende ankommt, da man sonst nicht weiter kommt. Somit ist die Spielerkommunikation ein essentieller Bestandteil.
Die Idee finde ich auch ganz gut, aber daran stört mich ein Punkt...
Xin hat geschrieben:Die sollten schon beide durch die Gegend hüpfen, aber die Level sollten so konstruiert sein, dass zwei Leute aktiv im gleichen Moment spielen müssen.
Wenn ich im Moment keinen Mitspieler bei mir habe kann ich das Spiel vergessen?!

Benutzeravatar
cloidnerux
Moderator
Beiträge: 3085
Registriert: Fr Sep 26, 2008 4:37 pm
Wohnort: Ram (Gibts wirklich)

Re: Spielgenre / Spielidee

Beitrag von cloidnerux » Mo Jun 10, 2013 10:04 pm

Wenn ich im Moment keinen Mitspieler bei mir habe kann ich das Spiel vergessen?!
Spiele wie Portal 2 haben das schon vorgemacht. Es funktioniert. Die egt Frage ist, wie man es aufbauen will. Als random-match/coop oder doch lieber mit Freunden spielen, im LAN oder im Internet. Ob man hier von Level zu Level spielen möchte oder von Match zu Match.
Redundanz macht wiederholen unnötig.
quod erat expectandum

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8492
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Spielgenre / Spielidee

Beitrag von Xin » Mo Jun 10, 2013 10:08 pm

cloidnerux hat geschrieben:Spiele wie Portal 2 haben das schon vorgemacht.
Kannst Du mal ein, zwei Spiel-Szenen in Single/Dual-Player Modus erklären?
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Benutzeravatar
cloidnerux
Moderator
Beiträge: 3085
Registriert: Fr Sep 26, 2008 4:37 pm
Wohnort: Ram (Gibts wirklich)

Re: Spielgenre / Spielidee

Beitrag von cloidnerux » Mo Jun 10, 2013 10:21 pm

Kannst Du mal ein, zwei Spiel-Szenen in Single/Dual-Player Modus erklären?
Portal ist ein Logik-Puzzle spiel, wo du durch nutzen von Portalen, Levitationstrahlen, Laser, Schutzschilde und mehr Hindernisse verschiedenster Art überwinden muss. Im Singleplayer sind die Maps grundsätzlich so aufgebaut, dass man sie alleine Lösen kann, also keine bauliche Abtrennung, die einen daran hindern würde, ein Ziel zu erreichen.
IM Co-Op ist es dagegen anders. Dort existieren Abtrennungen und Hindernisse, die NUR durch die Kooperation zweier Spieler gelöst werden kann. Der Simpelste Fall wäre es zwei Schalter gleichzeitig zu drücken. Bei Portal kommen dann noch zusätzliche Schwierigkeiten durch das nutzen von Geschwindigkeit und Beschleunigung hinzu, so muss man sich durch den freien Fall durch ein Portal über eine Schlucht katapultieren.
Wenn man sich mal eins der unzähligen LPs zu dem Co-Op von Portal 2 anschaut, merkt man schnell, warum man alleine nicht weiter kommt.

Aber hier hat jeder Spieler die gleichen Möglichkeiten die Welt zu beeinflussen, natürlich abhängig von der aktuellen Position innerhalb einer Map. Aber ich würde gerne noch darüber hinaus gehen und Spielern sehr unterschiedliche Arten der Weltmanipulation nutzen.
Redundanz macht wiederholen unnötig.
quod erat expectandum

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8492
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Spielgenre / Spielidee

Beitrag von Xin » Di Jun 11, 2013 9:12 am

Zwei Fragen:

1) Wollen wir uns in diese Richtung entwickeln - bzw. ein Spiel?
2) Wenn ja, wie könnte so ein Level aussehen?

Wenn wir eine Art Robbo Rally aufbauen, das Bild nach hinten Kippen, dann hätten wir einen Look ähnlich wie in einem Rollenspiel. Man könnte sich mit zwei Figuren darin gleichzeitig bewegen und die einzelnen Felder nutzen, bzw. davon Schaden tragen.
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Antworten