ML: Programming Exercise

Coursera, Artificial Intelligence, Maschine Learning
Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8486
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: ML: Programming Exercise

Beitrag von Xin » Di Okt 25, 2011 11:14 pm

MoonGuy hat geschrieben: In der Mail die gerade ankam, steht, dass sie Leute ermutigen, auch jetzt noch was abzuschicken, aber ohne Deadline.
Für AI oder für ML?

Von ML habe ich eine ML bekommen (aber nicht gelesen), von AI aber nicht!?
MoonGuy hat geschrieben:Ich wünsch dir viel Glück, ich fange heute mit dem Stoff für diese Woche an. Habe nicht wirklich Lust die Zusatzaufgaben zu machen heute und gestern hatte ich keine Zeit.
Ich habe gerade die Programmierübungen für letzte Woche noch eingereicht.
Aufgabe 5 und 6 fand ich amüsant... da habe ich das Problem nicht verstanden und da ich der Meinung war, kein Problem zu haben, habe ich entsprechend einfach mal ins Blaue geschossen und getroffen, da es tatsächlich kein Problem mehr gab. ^^

Morgen geht's bei mir mit ML weiter.
Wenn ich diese Woche mit ML fertig bin, gucke ich, ob ich AI noch aufholen kann.
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

MoonGuy
Beiträge: 231
Registriert: Fr Okt 08, 2010 2:49 pm

Re: ML: Programming Exercise

Beitrag von MoonGuy » Sa Okt 29, 2011 3:11 pm

Anscheinend kann man sogar jetzt noch alte Übungen hochladen.
Gerade mit Videos und Review Questions fertig geworden für diese Woche, fange gleich mit der Aufgabe für diese Woche an. In der Mail von ML-Class stand, dass man mit der Aufgabe für nächsten Sonntag möglichst früh anfangen soll, anscheinend ist die eine Nummer schwerer.

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8486
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: ML: Programming Exercise

Beitrag von Xin » Sa Okt 29, 2011 4:47 pm

MoonGuy hat geschrieben:Anscheinend kann man sogar jetzt noch alte Übungen hochladen.
Gerade mit Videos und Review Questions fertig geworden für diese Woche, fange gleich mit der Aufgabe für diese Woche an. In der Mail von ML-Class stand, dass man mit der Aufgabe für nächsten Sonntag möglichst früh anfangen soll, anscheinend ist die eine Nummer schwerer.
Dann wird das vermutlich knapp für mich :-/

Ich habe noch nix gesehen und entsprechend keine Aufgaben gemacht.

Morgen letzte Chance. Ich muss gleich weg, und hoffe, dass ich heute Nacht noch das Update für proggen.org eingespielt bekomme. :-/
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

MoonGuy
Beiträge: 231
Registriert: Fr Okt 08, 2010 2:49 pm

Re: ML: Programming Exercise

Beitrag von MoonGuy » Sa Okt 29, 2011 4:56 pm

Xin hat geschrieben:
MoonGuy hat geschrieben:Anscheinend kann man sogar jetzt noch alte Übungen hochladen.
Gerade mit Videos und Review Questions fertig geworden für diese Woche, fange gleich mit der Aufgabe für diese Woche an. In der Mail von ML-Class stand, dass man mit der Aufgabe für nächsten Sonntag möglichst früh anfangen soll, anscheinend ist die eine Nummer schwerer.
Dann wird das vermutlich knapp für mich :-/

Ich habe noch nix gesehen und entsprechend keine Aufgaben gemacht.

Morgen letzte Chance. Ich muss gleich weg, und hoffe, dass ich heute Nacht noch das Update für proggen.org eingespielt bekomme. :-/
Die Aufgabe diese Woche fiel mir im Vergleich zur letzen Woche einfacher. Entweder, weil ich mich langsam an Matrizen Rechnung gewöhne und auch Teile der Aufgabe letzer Woche weiterverarbeiten kann und verbessern, oder weil sie einfach leichter war. Du solltest die Aufgabe in maximal 90 Minuten fertig haben.

MoonGuy
Beiträge: 231
Registriert: Fr Okt 08, 2010 2:49 pm

Re: ML: Programming Exercise

Beitrag von MoonGuy » Sa Okt 29, 2011 7:41 pm

MoonGuy hat geschrieben:
Xin hat geschrieben:
MoonGuy hat geschrieben:Anscheinend kann man sogar jetzt noch alte Übungen hochladen.
Gerade mit Videos und Review Questions fertig geworden für diese Woche, fange gleich mit der Aufgabe für diese Woche an. In der Mail von ML-Class stand, dass man mit der Aufgabe für nächsten Sonntag möglichst früh anfangen soll, anscheinend ist die eine Nummer schwerer.
Dann wird das vermutlich knapp für mich :-/

Ich habe noch nix gesehen und entsprechend keine Aufgaben gemacht.

Morgen letzte Chance. Ich muss gleich weg, und hoffe, dass ich heute Nacht noch das Update für proggen.org eingespielt bekomme. :-/
Die Aufgabe diese Woche fiel mir im Vergleich zur letzen Woche einfacher. Entweder, weil ich mich langsam an Matrizen Rechnung gewöhne und auch Teile der Aufgabe letzer Woche weiterverarbeiten kann und verbessern, oder weil sie einfach leichter war. Der letze Teil ist nur irgendwie schwerer, weil es im Video dazu Vorzeichen Fehler gab, ist es irritierend mit seinen Notizen daran zu arbeiten.

MoonGuy
Beiträge: 231
Registriert: Fr Okt 08, 2010 2:49 pm

Re: ML: Programming Exercise

Beitrag von MoonGuy » Sa Okt 29, 2011 11:29 pm

Hat ursprünglich geschrieben, dass es nur maximal 90 Minuten dauert. Das trifft nur zu, wenn du diesen Fehler für das Errechnen von grad wirklich direkt erkennst. Ich habe dann im Endeffekt noch über eine Stunde für das Finden gebraucht. Arg! Gerade vor dem Schlafen noch schnell die Zusatzaufgaben von Exercise 1 nachgeholt und nun ab ins Bett. Viel Glück morgen mit der Exercise!

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8486
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: ML: Programming Exercise

Beitrag von Xin » Mo Okt 31, 2011 10:41 am

ML-Classes: Ein Trauerspiel in 10 Akten

Akt 3

Vorhang auf.

Zombie mit unterlaufenden Augen betritt das Posting.

Zombie:
Ich habe heute, gegen vier Uhr (und ja, die Uhr war schon umgestellt), unerwarteterweise doch noch eingecheckt und die 100 Punkte kassiert. Ich will wenigstens den ML-Kurs durchbringen.

Ich möchte nicht behaupten, dass ich das jetzt noch ernstzunehmend verstanden habe... Ich würde das ehrlich gesagt als eine Art Try-and-Error-Development bezeichnen und ich bin mir ziemlich sicher, dass die eine oder andere for-Schleife scheinbar das richtige Ergebnis liefert, aber nichts mit "Vektorisierung" zu tun hat...

Ich fand die Aufgaben diesmal sehr schwer - schwerer als die ersten. Was aber auch daran liegen kann, dass ich als nahezu Anti-Alki am Samstag ganz so Anti-Alki war, den Sonntag deswegen erstmal mit leichtem Schädel den ganzen Tag am Brasseln war und es vielleicht besser gewesen wäre, wenn man die Videos und derartige Aufgaben macht, bevor man eigentlich schon längst ins Bett gehen wollte...

Verzögert setzen einzelne Gedankenzüge beim Zombie ein...

Zombie::
Verdammt, die Review-Quesions für Regularization habe ich auch wieder vergessen zu wiederholen, weil ich den Programming Exercises hängen geblieben bin... da hatte ich nur 4,75 Punkte und daher einen zweiten Durchgang machen. *grummel*

Die versteinerte Maske des Zombies bemüht sich verärgert dreinzugucken. Dank bleiernder Müdigkeit nur mit mäßigem Erfolg. Die Müdigkeit verhindert agile Mimik und impulsive Emotionen. Eigentlich ist's momentan auch egal...

Zombie:
Gestern nach dem Submit war ich noch wach - mehr oder weniger. Jedenfalls nicht schläfrig. 5:06 habe ich noch auf die Uhr geguckt. 8:02 hatten mich zwei Wecker - einer im Schlafzimmer, einer im Wohnzimmer - aus dem Schlaf gerissen und gezwungen das Bett zu verlassen.

Rückblende: Wenige Stunden zuvor
Wohlwissend, dass Wecker Nr. 2 15 Minuten lang Radau macht, bevor er sich automatisch abstellt, habe ich ihn im Wohnzimmer platziert, so dass ich - um eine Anzeige wegen Ruhestörung zu vermeiden - tatsächlich ins Wohnzimmer ging, während Wecker 1 nur zwei Minuten Alarm gibt, aber dafür im Schlafzimmer so laut ist, dass ich Wecker 2 nach den zwei Minuten als ausreichend störend empfinde...

Gegenwart: Zombie:
Heute halte ich den Kopf auf der Arbeit dank eines Energie-Drings hoch... wobei ich mir auf der Fahrt hier hin überlegte, ob es schlimmer ist, dass ich mich wieder mit solchen Drinks behelfe oder dass ich sowas inzwischen wieder für alle Fälle im Kühlschrank stehen habe... Ich freu' mich auf meinen Urlaub... blöderweise beginnt der etwa mit dem Ende des ML-Kurses... *gna*

Ich werde jetzt mal gucken, was ich auf der Arbeit im aktuellen Zustand verbrochen bekomme. Zusätzlich zu den 8:30 Stunden, muss ich weitere 39 Minuten aufholen, um diesen Monat keine Fehlstunden zu produzieren. Ich vermute, ich werde diesen mehr als 39 Minuten zu wenig arbeiten. (Dank reichlich Überstunden auf'm Zeitkonto, aber zu verschmerzen...)

Zombie verlässt das Posting.

Vorhang.

Ende des dritten Aktes.
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

MoonGuy
Beiträge: 231
Registriert: Fr Okt 08, 2010 2:49 pm

Re: ML: Programming Exercise

Beitrag von MoonGuy » Mo Okt 31, 2011 2:45 pm

Pass auf deine (psychische) Gesundheit auf!!!

Der Kurs diese Woche hat es in sich, meiner Meinung nach. Könnte an dem vergleichsweise hohen Anteil Biologie liegen, oder einfach weil ich an Schlafmangel leide, aber ich habe etwas Angst vor der Programming Exercise diese Woche. Der Kurs wird in jedem Fall anspruchsvoller.

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8486
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: ML: Programming Exercise

Beitrag von Xin » Mo Okt 31, 2011 3:08 pm

MoonGuy hat geschrieben:Pass auf deine (psychische) Gesundheit auf!!!
Wenn's zeitlich nicht passt, passt es nicht. Das war mir aber vorher schon klar, dass das eng wird.

Dass ich nachts gegen vier Uhr noch studiere, ist mit meinem Job nicht dauerhaft vereinbar - und auch nicht mit mir. Als ich 25 war, hatte ich damit weniger Probleme, aber da hatte ich auch noch kein Diplom und war 10 Jahre jünger. Jetzt muss ich den Kurs nicht bestehen, bin eben 10 Jahre älter und habe dafür andere Verpflichtungen als den Kurs.

proggen.org geht mir aber zum Beispiel vor. Hier werde ich nicht bis zum Ende der ML Class untätig bleiben. Die Grafik für proggen.org, die wir (Kerli, dani93 und ich) letzte Woche gemacht haben, hat mich zwei Abende gekostet. (die kann eig auch mal auf die Titelseite ^^), wo ich ML hätte fertig machen können. Aber da lief halt auch eine Deadline und da muss man Prioritäten setzen.

Aber wenn's zeitlich irgendwie passend gemacht werden kann, dann will ich auch bis zum Schluss dabei bleiben.
MoonGuy hat geschrieben:Der Kurs diese Woche hat es in sich, meiner Meinung nach. Könnte an dem vergleichsweise hohen Anteil Biologie liegen, oder einfach weil ich an Schlafmangel leide, aber ich habe etwas Angst vor der Programming Exercise diese Woche. Der Kurs wird in jedem Fall anspruchsvoller.
Es ist etwas Glücksspiel für mich.

Teilweise kenne ich die Sachen schon. Teilweise sind die Notationen ein wenig anders. Manche Dinge verstehe ich vielleicht aus Erfahrung schneller, andere vielleicht langsamer, weil ich auch seit 10 Jahren keine Mathevorlesung mehr hatte und z.B. bei einer inversen Matrix erstmal auf Stopp drücken muss, um nochmal nachzugucken, was das nochmal war.

Es bleibt dabei... wenn's passt, passt's und wenn nicht, breche ich ab und kauf mir ein Buch, dass keine wöchentlichen Fristen setzt. Oder erwarte von Dir einfach ein Tutorial zum Thema. ^^
Für mich ist das vorrangig Just-For-Fun.
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

MoonGuy
Beiträge: 231
Registriert: Fr Okt 08, 2010 2:49 pm

Re: ML: Programming Exercise

Beitrag von MoonGuy » Mo Okt 31, 2011 6:48 pm

Xin hat geschrieben:
MoonGuy hat geschrieben:Pass auf deine (psychische) Gesundheit auf!!!
Wenn's zeitlich nicht passt, passt es nicht. Das war mir aber vorher schon klar, dass das eng wird.

Dass ich nachts gegen vier Uhr noch studiere, ist mit meinem Job nicht dauerhaft vereinbar - und auch nicht mit mir. Als ich 25 war, hatte ich damit weniger Probleme, aber da hatte ich auch noch kein Diplom und war 10 Jahre jünger. Jetzt muss ich den Kurs nicht bestehen, bin eben 10 Jahre älter und habe dafür andere Verpflichtungen als den Kurs.

proggen.org geht mir aber zum Beispiel vor. Hier werde ich nicht bis zum Ende der ML Class untätig bleiben. Die Grafik für proggen.org, die wir (Kerli, dani93 und ich) letzte Woche gemacht haben, hat mich zwei Abende gekostet. (die kann eig auch mal auf die Titelseite ^^), wo ich ML hätte fertig machen können. Aber da lief halt auch eine Deadline und da muss man Prioritäten setzen.
Deja Vu? Hatten wir nicht schon mal die selbe Diskussion?^^
Xin hat geschrieben: Aber wenn's zeitlich irgendwie passend gemacht werden kann, dann will ich auch bis zum Schluss dabei bleiben.
MoonGuy hat geschrieben:Der Kurs diese Woche hat es in sich, meiner Meinung nach. Könnte an dem vergleichsweise hohen Anteil Biologie liegen, oder einfach weil ich an Schlafmangel leide, aber ich habe etwas Angst vor der Programming Exercise diese Woche. Der Kurs wird in jedem Fall anspruchsvoller.
Es ist etwas Glücksspiel für mich.

Teilweise kenne ich die Sachen schon. Teilweise sind die Notationen ein wenig anders. Manche Dinge verstehe ich vielleicht aus Erfahrung schneller, andere vielleicht langsamer, weil ich auch seit 10 Jahren keine Mathevorlesung mehr hatte und z.B. bei einer inversen Matrix erstmal auf Stopp drücken muss, um nochmal nachzugucken, was das nochmal war.
Ja, 10 Jahre her... Mir wurde gesagt Matrizenrechnungen macht man nur im Mathe-LK und Maschinenbau-LK. Eventuell Physik-LK, aber erst in Q3, wenn überhaupt. Oder eben im Studium. Also ist das alles mathematisches Neuland. Partiell Ableiten ging gerade noch so, zum Glück wurde da auch immer direkt die gewünschte Funktion mit gegeben.


Off-topic:
Xin hat geschrieben:Oder erwarte von Dir einfach ein Tutorial zum Thema. ^^
Ja, apropos, da liegt noch ein Halbfertiges Diodenwiki auf meinem PC herum. Habe alle (meiner Meinung nach) wichtigen Dioden angesprochen darin, aber keine Erläutert so richtig... Das wird diese Woche wohl auch nichts mehr. Ist zwar schulisch nicht so viel los, aber privat etwas stressiger. Am Wochenende auch keine Zeit: Tag der offenen Tür am Samstag und viele Geburtstage. Nächste Woche gehen die Klausuren wieder los, also wird das alles noch etwas warten. Ich denke nächstes Wochenende könnte es klappen, die wichtigsten Dioden mal durchzuarbeiten und dann was hier rein zu stellen.

Antworten