Einmaliges Blending

3D-Visualisierung mit der Open Graphics Library (OpenGL)
Antworten
Benutzeravatar
Architekt
Beiträge: 172
Registriert: Sa Mai 24, 2014 12:04 pm

Einmaliges Blending

Beitrag von Architekt » Fr Mai 22, 2015 6:23 pm

Moin zusammen.
Hat jemand von euch Erfahrung mit OpenGL und Blending?
Ich habe momentan nämlich ein kleines Problem: Ich benötige ein einmaliges Blending, also so, dass das Blending nur für einen DrawCall benutzt wird und danach zum standardmäßigen Blending zurückfällt. Weiß da jemand eine besonders geschickte / performante Lösung? Meine einzige Idee wäre bisher, das neue Blending zu aktivieren und danach das standardmäßige wieder zu reaktivieren. Aber das kommt mir doch recht plump vor.

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8507
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Einmaliges Blending

Beitrag von Xin » Sa Mai 23, 2015 8:04 pm

Ich weiß jetzt nicht, wie Du renderst, aber bei x FramesPerSeconds willst Du wohl nicht nur einmalig was ändern. Ansonsten würde ich mir bezüglich einer Abfrage keine großen Gedanken machen.
Ich weiß gar nicht mehr, wieviele Render-Passes wir haben, bevor ein Bild fertig ist, ich glaube wir sind jetzt bei 8 oder 9. Jedesmal wird die gleiche Funktion aufgerufen und gefragt, ob dieser Part für diesen Pass jetzt mitgerendert werden muss.
Die Modelle sind für ein modernes 3D Game recht klein, wir haben keine Texturen, aber so ein CounterStrike Level haben wir durchaus am Stück - und mehr. Und es ist auf Billig-Grafikkarten durchaus noch performant, sofern wir nicht jede Bewehrung (das Metall in den Wänden) einzeln rendern.

Die Abfrage etwas zu aktivieren oder zu deaktivieren würde ich bei Sendering-Prozessen nicht als Performance kritischen Part ansehen.
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Antworten