Hashfunktion

Proggen.org - Lernprojekt: Duplikatefinder
Benutzeravatar
cloidnerux
Moderator
Beiträge: 3085
Registriert: Fr Sep 26, 2008 4:37 pm
Wohnort: Ram (Gibts wirklich)

Re: Hashfunktion

Beitrag von cloidnerux » Mi Jul 20, 2011 1:35 pm

Es ist doch schwieriger als Gedacht, mit den großen Dateien...
boost.filesystem.fstream kann große dateien nur unter Linux öffnen, so wie es aussieht.
Anscheinend hat aber auch noch keiner bei boost eine Implementation für LFS unter Wiwndows eingebaut.
Also bleibt nur noch mmap und das ist nicht so einfach wie fstream.
Also bleibt das update für die hashklasse erstmal aus.
Redundanz macht wiederholen unnötig.
quod erat expectandum

Benutzeravatar
fat-lobyte
Beiträge: 1398
Registriert: Sa Jul 05, 2008 12:23 pm
Wohnort: ::1
Kontaktdaten:

Re: Hashfunktion

Beitrag von fat-lobyte » Mi Jul 20, 2011 1:56 pm

cloidnerux hat geschrieben:Also bleibt nur noch mmap und das ist nicht so einfach wie fstream.
Also bleibt das update für die hashklasse erstmal aus.
MMap ist ziemlich einfach, aber achtung! Das ist eine Linuxfunktion, und funktioniert nicht so einfach auf Windows.
Und dass es unser problem löst ist auch nicht klar! Stell dir vor, wir mmapen eine 4GB Datei auf einem 32-Bit system. Wo soll die platz finden? Welche adresse soll die denn haben?

Edit:
Kommando zurück. Ich weiß nicht genau wie, aber mmap() mit großen Dateien funktioniert anscheinend.

Edit2: Hier noch ein interessanter link: http://freshmeat.net/articles/largefile ... t-problems

Edit3: Bitte halte dich nicht zu sehr damit auf. Das ist ein komplexes Problem, wir sind nicht in dem Stadium es zu lösen. Es gibt genug andere Dinge um die es sich zu kümmern gilt.
Haters gonna hate, potatoes gonna potate.

Benutzeravatar
cloidnerux
Moderator
Beiträge: 3085
Registriert: Fr Sep 26, 2008 4:37 pm
Wohnort: Ram (Gibts wirklich)

Re: Hashfunktion

Beitrag von cloidnerux » Mi Jul 20, 2011 4:26 pm

Da ist das pendant zu nmap(linux) für Windows:
http://msdn.microsoft.com/en-us/library/aa366537.aspx
wir mmapen eine 4GB Datei auf einem 32-Bit system. Wo soll die platz finden? Welche adresse soll die denn haben?
Das soll nicht mein problem sein, sondern das vom OS. Ich kann ja auch problemlos 8GB Images auf meienr Maschine nutzen, oder 8GB VHDs. Also muss es schon eine Möglichkeit geben.
Ansonsten würde auch NTFS Unterstützung für 32-Bit Windows keinen sinn machen.
Edit3: Bitte halte dich nicht zu sehr damit auf. Das ist ein komplexes Problem, wir sind nicht in dem Stadium es zu lösen. Es gibt genug andere Dinge um die es sich zu kümmern gilt.
Es ist auch ein Problem was gelöst werden muss. Ob früher oder Später sollte dabei keine Rolle spielen.
Redundanz macht wiederholen unnötig.
quod erat expectandum

Antworten