Autorenschaft

Content Management System für proggen.org
Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8502
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Autorenschaft

Beitrag von Xin » Mi Aug 03, 2011 2:20 pm

Kaestchen hat geschrieben:Als Vorschlag könntet ihr eine "Zwischengruppe" aufmachen die den Status eines sich um proggen.org verdient gemachten Users verleiht und überhaupt erstmal die Vorraussetzung schafft, als Author aufgeführt zu werden. Diese werden ausschliesslich von euch Mods ernannt, der proggen.org Ritterschlag sozusagen. Diese User werden vorraussichtlich stolz darauf sein euch die RL-Daten geben zu dürfen und insgesamt wird es eine wesentlich überschaubarere Anzahl an Usern sein.

Es wird bei den "Normalos" auch noch zu einer Qualitätssteigerung kommen, da jeder erstmal nachdenkt bevor er irgendwelchen Quatsch verfasst, damit er sich seine Chancen nicht verbaut _endlich_ "geadelt" zu werden.

elitenbildung ftw., aber sowas funktioniert und wird auch als ganz natürlich akzeptiert. Nur wenn du jedem die Möglichkeit gibst, da einen Anspruch irgendwie geltend zu machen. Wird es _JEDER_machen! und dann gibts nur Kuddelmuddel und Streitereien.
Ich würde es nicht als Elitenbildung bezeichnen, aber wie ich schon schrieb: Ich plane authentifizierte User im neuen CMS, also Benutzer, deren Identität verifiziert wurden und die daher im Web eine Art "Gütesiegel" erhalten und sich damit gegenüber dem anonymen Fragesteller eine angemessenere Position beziehen. Inwieweit man die RL-Daten dann öffentlich ausbreitet muss natürlich jeder selbst bestimmen.

Wenn ich mir große Foren ansehe, dann sehe blöde Anfängerkommentare und Flamewars, die in ursprünglich ernstzunehmenden Threads. Hier will ich eine Aussortierung, zum Beispiel durch identifizierte User bzw. User, die einen "Ritterschlag" erhalten haben und sich damit vom pöbelnden Pöbel abheben. Der Threadstarter soll so die Möglichkeit haben, anonyme bzw. unbekannte Schreiber, die für Flamewars bekannt geworden sind, auszuschließen. Das entspricht gewissermaßen einer Elite, zu der man erstmal aufsteigen muss.

Ein Autor ist man aber in dem Moment, in dem man zu schreiben beginnt - unabhängig davon, ob man zu einer Elite zählt oder nicht, denn in dem Moment wird man zum Urheber und dieses Recht darf und möchte ich niemandem verweigern oder davon abhängig machen, dass ich und die anderen Mods gerade Zeit haben, seinen Text zu beachten.
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Benutzeravatar
Kaestchen
Beiträge: 24
Registriert: So Jul 31, 2011 7:17 pm
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Autorenschaft

Beitrag von Kaestchen » Mi Aug 03, 2011 4:51 pm

Xin hat geschrieben:...Author...Threads...Foren...
Daaann hab ich das falsch verstanden. Denke ich. Habe es so verstanden, dass es um die Wiki-Artikel ginge und das Forum somit den Türsteher macht. Aber wenn auch die Forenbeiträge eine Authorenschaft brauchen bzw. die Threads ansich.... *hmm*
Um eine sinnvolle Frage stellen zu können, muss man die Ausmaße seines Unwissens kennen.

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8502
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Autorenschaft

Beitrag von Xin » Mi Aug 03, 2011 6:15 pm

Kaestchen hat geschrieben:
Xin hat geschrieben:...Author...Threads...Foren...
Daaann hab ich das falsch verstanden. Denke ich. Habe es so verstanden, dass es um die Wiki-Artikel ginge und das Forum somit den Türsteher macht. Aber wenn auch die Forenbeiträge eine Authorenschaft brauchen bzw. die Threads ansich.... *hmm*
Autorenschaft ist wichtig für die Artikel. Bei den Postings ist das eindeutig.

Du hast das schon richtig verstanden.

Dein elitärer Vorschlag ist für's Forum also durchaus interessant.
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Antworten