Online-Codeeditor

Algorithmen, Sprachunabhängige Diskussionen zu Konzepten, Programmiersprachen-Design
Antworten
MasterLD
Beiträge: 7
Registriert: Fr Dez 30, 2011 10:05 pm

Online-Codeeditor

Beitrag von MasterLD » So Feb 19, 2012 10:20 pm

Hey Community,

in welcher Sprache setzt man am sinnvollsten eine Webumgebung zum Coden um?
Sie sollte Highlighting unterstützen, Änderungen sollten mitgeschnitten werden (Versionsverwaltung, Rücksetzungsfunktion) und folgende Sprachen unterstützen:
- Java
- PHP
- C/C++

Greetz

Benutzeravatar
Dubbel
Beiträge: 197
Registriert: So Jul 06, 2008 6:25 pm
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Online-Codeeditor

Beitrag von Dubbel » Mo Feb 20, 2012 12:19 am

Highlighting ist eine Sache des Aussehen, also einfach HTML, Javascript und etwas CSS.

Für das Backend gibt es keine allgemeingültige Antwort. Machbar ist es in allen drei Sprachen. Für die erste Version (Benutzer-, Team- und Versionsverwaltung) wird PHP bei <10000 Mitgliedern wohl ausreichen. Weitere Vorteile von PHP: Server sind einfach und billig, die Sprache ist schnell zu erlernen (z.B. mit unserem PHP-Tutorial auf proggen.org). Nachteile sind: Im Vergleich zu C langsamere Performance, keine festen Variablentypen und Xin mags nicht ;)

Der Standard wäre wohl HTML, Javascript und CSS, sowie PHP und z.B. MySQL im Backend. :)

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8489
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Online-Codeeditor

Beitrag von Xin » Mo Feb 20, 2012 11:36 am

MasterLD hat geschrieben:Hey Community,

in welcher Sprache setzt man am sinnvollsten eine Webumgebung zum Coden um?
Was ist eine Webumgebung zum Coden?

Und warum sollte man eine Webumgebung wünschen?
MasterLD hat geschrieben:Sie sollte Highlighting unterstützen, Änderungen sollten mitgeschnitten werden (Versionsverwaltung, Rücksetzungsfunktion) und folgende Sprachen unterstützen:
Als erstes solltest Du einen Browser schreiben, der wenn ich an das Anfang eines Wortes springe, nicht die vorherige Website aufrufen möchte und damit alle Änderungen löscht.

Wenn Du das wirklich realisieren willst, wird das zu großen Teilen nicht auf PHP rauslaufen, sondern auf JavaScript (welches im Browser läuft) und das mag Xin auch nicht.
Als professioneller Softwareentwickler mag ich keine Editoren im Webbrowser. Ich würde heute noch Mailboxen vor Online-Foren bevorzugen, wenn es sie noch gäbe, denn ich mag auch den Editor nicht, mit dem ich gerade dieses Posting beantworte. ^^

Wenn Du einen Editor mit Online-Funktionalität schreiben möchtest, dann schreib bitte einen Editor mit Online-Funktionalitäten und keine Textarea. :-)
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Benutzeravatar
bbbl
Beiträge: 80
Registriert: So Jul 19, 2009 12:04 am

Re: Online-Codeeditor

Beitrag von bbbl » Di Feb 21, 2012 1:00 am

Ich würde dir davon abraten ein eigenes Frontend für den Editor zu schreiben, und dir empfehlen stattdessen Ace zu verwenden.
Ace lässt sich leicht einbinden und anpassen, eine Demo gibts hier: http://ace.ajax.org/build/kitchen-sink.html

oenone
Beiträge: 223
Registriert: Do Sep 01, 2011 2:42 pm
Wohnort: Bremen

Re: Online-Codeeditor

Beitrag von oenone » Do Mär 01, 2012 2:41 pm

MasterLD hat geschrieben:in welcher Sprache setzt man am sinnvollsten eine Webumgebung zum Coden um?
Sie sollte Highlighting unterstützen, Änderungen sollten mitgeschnitten werden (Versionsverwaltung, Rücksetzungsfunktion) und folgende Sprachen unterstützen:
- Java
- PHP
- C/C++
Du meinst also sowas wie http://ideone.com/ ? Das unterstützt schon sehr viele Sprachen..

Antworten