Hi alle

Hier kann jeder sich kurz vorstellen bzw. einen kurzen Steckbrief angeben.
Antworten
knoppi
Beiträge: 9
Registriert: So Feb 21, 2016 7:04 pm

Hi alle

Beitrag von knoppi » So Feb 21, 2016 8:56 pm

bin knoppi und neu hier im Forum. Manchmal programmiere ich und manchmal auch nicht :mrgreen: . Dann lese ich oder mache zum Hausgebrauch bisschen Musik (Gitarre und so).

Viele Grüße

knoppi

knoppi
Beiträge: 9
Registriert: So Feb 21, 2016 7:04 pm

Re: Hi alle

Beitrag von knoppi » So Feb 21, 2016 9:08 pm

Oha, hab ich grad erst gelesen:

Hier einige Punkte, über Du Du schreiben kannst, aber nicht musst.

Weshalb programmierst Du, welche Motivation hast/hattest Du, um mit dem Programmieren anzufangen?
Weils Spass macht und kreativ ist

Was programmierst Du und wie lange bist Du schon dabei und was interessiert Dich? (Das hilft uns, Antworten passend zu formulieren)
20 Jahre oder so

Weshalb hast Du Dich hier angemeldet?
gucken was los ist und ob ich gut genug bin mitzumachen Hilfe und Hilfe zu bekommen, guten Austausch

Wie alt bist Du? (Auch das hilft uns, Erklärungen zu vermeiden, die Beispiele enthalten, die vielleicht noch nicht in der Schule durchgenommen hast)
älter :lol:

Welchen Beruf hast Du und was machst Du da genau? (Bei Schülern zum Beispiel die Klasse, bei Studenten die Richtung...)
Fachinformatiker eigentlich noch DV-Kaufmann gelernt - Benutzer-Netzwerk-Support Programmieren

Woher kommst Du? (keine Adresse!)
Nähe von Koblenz

Hobbies?
uns alles, was Du uns mitteilen möchtest oder Dich besonders interessiert.
Lesen, programmieren, musik hören/machen

Ok, das wars

knoppi

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8569
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Hi alle

Beitrag von Xin » Mo Feb 22, 2016 12:17 am

knoppi hat geschrieben:Was programmierst Du und wie lange bist Du schon dabei und was interessiert Dich? (Das hilft uns, Antworten passend zu formulieren)
20 Jahre oder so
Das ist was länger. Da sollte ja schon was zusammen gekommen sein :)
knoppi hat geschrieben: Wie alt bist Du? (Auch das hilft uns, Erklärungen zu vermeiden, die Beispiele enthalten, die vielleicht noch nicht in der Schule durchgenommen hast)
älter :lol:
Für 20 Jahre solltest Du da schon knapp 30 sein ;)
knoppi hat geschrieben: Welchen Beruf hast Du und was machst Du da genau? (Bei Schülern zum Beispiel die Klasse, bei Studenten die Richtung...)
Fachinformatiker eigentlich noch DV-Kaufmann gelernt - Benutzer-Netzwerk-Support Programmieren
Zeiten, wo man Informatik noch EDV nannte... das dürfte knapp 20+ Jahre her sein.
knoppi hat geschrieben:Hobbies?
uns alles, was Du uns mitteilen möchtest oder Dich besonders interessiert.
Lesen, programmieren, musik hören/machen
Was programmierst Du?
20 Jahre Programmierung, DV-Kaufmann... mit etwas Glück hast Du die Techno-Phase ignoriert ;)
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

knoppi
Beiträge: 9
Registriert: So Feb 21, 2016 7:04 pm

Re: Hi alle

Beitrag von knoppi » Mo Feb 22, 2016 5:06 pm

Xin hat geschrieben:
knoppi hat geschrieben:Was programmierst Du und wie lange bist Du schon dabei und was interessiert Dich? (Das hilft uns, Antworten passend zu formulieren)
20 Jahre oder so
Das ist was länger. Da sollte ja schon was zusammen gekommen sein :)
1995/97 Datenverarbeitungskaufman, wir waren eine der letzten Ausbildungsgänge. Ab so 2001 gabs Fachinformatiker und IT-Kaufmann und so. Wir hatten das noch alles in dem einen Ausbildungsberuf drin, aber das war von 1969 und 1997 sah die IT-Welt ja schon grundlegend anders aus. Ich sach immer ich bin Fachinformatriker Systemintegration und Anwendungsentwicklung weil sich darunter die Leute was vorstellen können und bei Datenverarbeitungskaufmann muß ich jedesmal anfangen zu erklären was das ist, spart einfach Zeit.
Xin hat geschrieben:
knoppi hat geschrieben: Wie alt bist Du? (Auch das hilft uns, Erklärungen zu vermeiden, die Beispiele enthalten, die vielleicht noch nicht in der Schule durchgenommen hast)
älter :lol:
Für 20 Jahre solltest Du da schon knapp 30 sein ;)
Noch was älter. Ich habe meinen ersten Rechner 1986 von einem Kollegen abgekauft, war damals Zusteller bei DPD. Es war ein Schneider CPC 464.
Xin hat geschrieben:
knoppi hat geschrieben: Welchen Beruf hast Du und was machst Du da genau? (Bei Schülern zum Beispiel die Klasse, bei Studenten die Richtung...)
Fachinformatiker eigentlich noch DV-Kaufmann gelernt - Benutzer-Netzwerk-Support Programmieren
Zeiten, wo man Informatik noch EDV nannte... das dürfte knapp 20+ Jahre her sein.
Jep man/frau sprach von EDV und EVA-Prinzip :geek:
Xin hat geschrieben:
knoppi hat geschrieben:Hobbies?
uns alles, was Du uns mitteilen möchtest oder Dich besonders interessiert.
Lesen, programmieren, musik hören/machen
Was programmierst Du?
20 Jahre Programmierung, DV-Kaufmann... mit etwas Glück hast Du die Techno-Phase ignoriert ;)
Techno konnte ich noch nie ab. Programmieren in Bezug auf Sprachen oder konkret Programme?
Als erstes habe ich GW Basic gelernt. Es gab ein Buch von Data Becker: Das große GW Basic Buch. War ein gutes Buch. Der Autor brachte den Beweis, dass man mit GW Basic strukturiert, ohne Spaghetti-Code, programmieren konnte.

Dann Turbo Pascal. Pascal ist eine Sprache, die ich heute sehr selten benutze, damit aber gerne programmiere.Oft hat man/frau ja ein Faible zu einer der ersten Programmiersprachen :)
C: mag ich sehr :D
Java: mag ich auch sehr, hehe
C++: Ähm, ok weiter im Text.
C#: nur in einer Fortbildung benutzt und danach nie wieder, Gott sei Dank :geek:
Außer Perl mag ich keine Typenlosen Sprachen
JavaScript: siehe C++
Shell (bash): nich so gut, wie ich gerne möchte.
Wenn ich noch ne Programmiersprache lerne, dann wärs Python.
Dann noch SQL und MySQL - manchmal Oracle.

1995 hab ich mir die erste Linuxdistri gekauft (1.2.12) von SuSE. Seit mindestens 10 Jahren arbeite ich fast nur noch auf Linux und Zuhause sowieso (meist Debian, auf'm Schleppi Ubuntu). Windows findet nur noch in VBox oder so (VMWare) statt (lass ich zuhause nicht mehr auf einen Rechner los).

Programme: für verschiedene Unternehmen Benutzerverwaltung, testen, Dokus, hardwarenahe Programmierung, HTML/CSS, Hobby is Graphic-Programmierung mit Java3D und/oder OpenGL. Wobei Java3D quasi fast "nur" Wrapperklassen für OpenGL sind. Java JNI und so. Seit zwei oder drei Jahren PC/Netz Sicherheit

Jou, ist viel geworden, wollte ich eigentlich gar nicht :o

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8569
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Hi alle

Beitrag von Xin » Mo Feb 22, 2016 5:29 pm

knoppi hat geschrieben:1995/97 Datenverarbeitungskaufman, wir waren eine der letzten Ausbildungsgänge. Ab so 2001 gabs Fachinformatiker und IT-Kaufmann und so. Wir hatten das noch alles in dem einen Ausbildungsberuf drin, aber das war von 1969 und 1997 sah die IT-Welt ja schon grundlegend anders aus. Ich sach immer ich bin Fachinformatriker Systemintegration und Anwendungsentwicklung weil sich darunter die Leute was vorstellen können und bei Datenverarbeitungskaufmann muß ich jedesmal anfangen zu erklären was das ist, spart einfach Zeit.
Ein Freund von mir hat noch gelocht. Da die Hochschule keinen Computer besaß, wurden dann morgens die Lochkarten in die nächste statt geritten, dort in den Lochkartenleser gelegt, ausgeführt und das Ergebnis zurückgeschickt, sofern es eins gab.

Ein Debuglauf pro Tag, kann man sich heute kaum mehr vorstellen :D
knoppi hat geschrieben:
Xin hat geschrieben:Für 20 Jahre solltest Du da schon knapp 30 sein ;)
Noch was älter. Ich habe meinen ersten Rechner 1986 von einem Kollegen abgekauft, war damals Zusteller bei DPD. Es war ein Schneider CPC 464.
Erster Rechner 1986. Aber weniger Buchstaben: C64. ;)
knoppi hat geschrieben:Jep man/frau sprach von EDV und EVA-Prinzip :geek:
Achja, Eva. Wenn man das heute sagt, klingt das altmodisch.
Ich habe mich auf Compilerbau spezialisiert. Das klingt cool, ist aber auch nix anderes. ;)

Es hat sich relativ wenig geändert seit 1969...
knoppi hat geschrieben:Techno konnte ich noch nie ab. Programmieren in Bezug auf Sprachen oder konkret Programme?
...
Java: mag ich auch sehr, hehe
C++: Ähm, ok weiter im Text.
Daran müssen wir arbeiten. ;)
knoppi hat geschrieben:Außer Perl mag ich keine Typenlosen Sprachen
Uffz. Minus und Minus ergibt nicht Plus... ;)
knoppi hat geschrieben:JavaScript: siehe C++
Shell (bash): nich so gut, wie ich gerne möchte.
Wenn ich noch ne Programmiersprache lerne, dann wärs Python.
Ist eine typlose Sprache... ;)
Ich programmiere gelegentlich darin, aber wenn ich die Wahl habe, dann doch lieber C++. Auch wenn's manchmal umständlicher ist.
knoppi hat geschrieben:1995 hab ich mir die erste Linuxdistri gekauft (1.2.12) von SuSE. Seit mindestens 10 Jahren arbeite ich fast nur noch auf Linux und Zuhause sowieso (meist Debian, auf'm Schleppi Ubuntu). Windows findet nur noch in VBox oder so (VMWare) statt (lass ich zuhause nicht mehr auf einen Rechner los).
kvm?
knoppi hat geschrieben:Programme: für verschiedene Unternehmen Benutzerverwaltung, testen, Dokus, hardwarenahe Programmierung, HTML/CSS, Hobby is Graphic-Programmierung mit Java3D und/oder OpenGL. Wobei Java3D quasi fast "nur" Wrapperklassen für OpenGL sind. Java JNI und so. Seit zwei oder drei Jahren PC/Netz Sicherheit
Warum macht man OpenGL in Java?
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

knoppi
Beiträge: 9
Registriert: So Feb 21, 2016 7:04 pm

Re: Hi alle

Beitrag von knoppi » Mo Feb 22, 2016 8:48 pm

Die Liste ist absolut subjektiv. Ich lernte das, was mir Spass machte und macht und ich "mußte" dann halt auch C++ lernen ;). Es ist vollkommen ok für mich, wenn Leute auf C++ schwören und PHP, ist halt nicht mein Ding. Wenn ich muß, programmiere ich auch mit diesen Sprachen, kann man sich ja nicht immer aussuchen im Berufsleben. Ich sach auch bestimmt nicht, ich finds Scheiße :D

Perl war mal wichtig, beruflich wegen Dateiverarbeitung und CGI - damals, also vor 10/12 Jahren - is halt die Ausnahme. Python deshalb, weil ein paar Anwendungen darin geschrieben sind beziehungsweise Plugins von Anwendungen, die ich so benutze (fürs Web, Gimp usw.). Aber dauert noch. Hab wegen C und Java keine Zeit :D

Java3D benutzt JOGL als Schnittstelle zu OpenGL bzw. bei Windows auch DirectX. JOGL selbst ist entwickelt worden von SUN und SGI. Ist ein Hobby, ein bisschen Spass, den ich mir leiste - nix wichtiges :)

Von Lochkarten blieb ich im Beruf verschont - aber in der Ausbildung mußten wir das noch lernen. Deshalb mit die IT-Welt sah anders aus, meinte ich eher das eine Menge dazu kam und das alles nicht mehr in einen Ausbildungsberuf passte und wir lernten zwei Programmiersprachen, eine davon "mußte" COBOL sein (manche hielten sich 2 Stunden mit dem Erstellen der Bildschirmmaske auf). Das ganze Berufsbild war auf Mainframes ausgerichtet.

Jo C64 war der Renner :D und dann der Amiga. KVM hab ich mich noch nicht mit beschäftigt. Bisher hab ich hier Virtual Box benutzt. Aber da ich ja für Neues i.d.R. offen bin ;), werde ich mich damit mal beschäftigen. Qemu hab ich öfters benutzt zum konvertieren von Images.

Jo ist wieder länger geworden, als ich wollte :)

Antworten