Anfänger mit 54 :-)

Hier kann jeder sich kurz vorstellen bzw. einen kurzen Steckbrief angeben.
Antworten
hwinckler
Beiträge: 5
Registriert: Di Feb 11, 2020 12:55 pm

Anfänger mit 54 :-)

Beitrag von hwinckler » Di Feb 11, 2020 2:00 pm

Hallo zusammen,
ich versuche jetzt, mit 54, das Programmieren zu verstehen und zu lernen. Jemand sagte mal zu mir, das C dafür sehr geeignet sei.
Also habe ich angefangen und auch schon mal was programmiert. Das Programm errechnet einen zu stellenden Rechnungsbetrag unter Beachtung verschiedener Skontoabzüge. Bin stolz das es klappt aber irgendwie finde ich das zuviel an Code.
Könnte da mal jemand schauen ob das auch anders geht und falls ja einfach und simpel erklären wie :-)
Vorher muss ich aber noch wissen wie ihr hier den Code immer so hübsch einfügt. Bin, was Foren angeht nicht so fit darin.

Vorab schon mal danke und bis später mit dem Code :-)

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8612
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Anfänger mit 54 :-)

Beitrag von Xin » Di Feb 11, 2020 2:12 pm

Hi, ich habe Dich hier mal in die Uservorstellung verschoben.
Wenn Du später Dein Problem schildest, mach in C++-Forum einfach ein neues Thema auf.
hwinckler hat geschrieben:
Di Feb 11, 2020 2:00 pm
Hallo zusammen,
ich versuche jetzt, mit 54, das Programmieren zu verstehen und zu lernen. Jemand sagte mal zu mir, das C dafür sehr geeignet sei.
Ich halte C ebenfalls für eine gute Sprache, um die Maschine zu verstehen. Allerdings ist eine Maschine nunmal auch blöd und tut genau das, was Du ihr sagst. Programmieren lernen bedeutet vor allem sich ganz exakt auszudrücken und den Frust zu akzeptieren, wenn man einem das selbst alles logisch erscheint, der Computer aber trotzdem genau das macht, was da steht. :D

Wie kommt man 54 dazu in dem Bereich nochmal anzufangen?
Finde ich übrigens gut.
hwinckler hat geschrieben:
Di Feb 11, 2020 2:00 pm
Also habe ich angefangen und auch schon mal was programmiert. Das Programm errechnet einen zu stellenden Rechnungsbetrag unter Beachtung verschiedener Skontoabzüge. Bin stolz das es klappt aber irgendwie finde ich das zuviel an Code.
Könnte da mal jemand schauen ob das auch anders geht und falls ja einfach und simpel erklären wie :-)
Sicher. Solange die Programme nicht riesen Projekte sind, sollte das kein Problem darstellen. :-)
hwinckler hat geschrieben:
Di Feb 11, 2020 2:00 pm
Vorher muss ich aber noch wissen wie ihr hier den Code immer so hübsch einfügt. Bin, was Foren angeht nicht so fit darin.
Kopiere den Code in das Eingabefeld.
Dann markierst Du ihn und klickst oben auf das Feld "</>".
Der fügt die Code-Tags ein.
Alternativ "</>" drücken und dazwischen den Code einfügen.
Oder eben die [ code]-Tags selbst schreiben, wenn Du nicht mehr zur Maus greifen willst. :-)
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

hwinckler
Beiträge: 5
Registriert: Di Feb 11, 2020 12:55 pm

Re: Anfänger mit 54 :-)

Beitrag von hwinckler » Di Feb 11, 2020 2:21 pm

Wie kommt man 54 dazu in dem Bereich nochmal anzufangen?
Finde ich übrigens gut.
Naja ich habe in den 90ern versucht Java zu lernen, hab aber nie wirklich verstanden was ich da eigentlich mache. War ein Fernkurs den ich absolviert habe. Am Ende war ich genauso schlau wie vorher. :D
Ich arbeite schon lange in der IT Branche und es nervt jedesmal nein sagen zu müssen wenn es um kleinere Coding Projekte geht. Daher mein Entschluss es jetzt nochmal zu versuchen.
Ich mach jetzt ein neues Thema auf und stell den Code rein. Bin schon sehr auf Anregungen und Kritiken gespannt.

Viele Grüße

Antworten