electronics:avr:trafficlight:start

Diskussionen zu Tutorials, Änderungs- und Erweiterungswünsche
Benutzeravatar
Dirty Oerti
Beiträge: 2229
Registriert: Di Jul 08, 2008 5:05 pm
Wohnort: Thurndorf / Würzburg

electronics:avr:trafficlight:start

Beitrag von Dirty Oerti » Mo Dez 27, 2010 3:50 pm

Tag :)

Nachdem ich das gestern selbst zusammengesetzt habe, dachte ich mir, dass ich das doch für die Nachwelt erhalten könnte.
Ich werde das Tutorial wahrscheinlich noch an einen anderen Ort verschieben, der Link hier wird dann aber aktualisiert werden! ERLEDIGT

Bitte schaut es mal nach Fehlern durch!
Verbesserungen ausdrücklich erwünscht! (Ich weiß, dass wir hier ein paar haben, die sich damit besser auskennen als ich)

http://www.proggen.org/doku.php?id=elec ... ight:start


(Alte Adresse: http://www.proggen.org/doku.php?id=elec ... ight:start)
Bei Fragen einfach an daniel[ät]proggen[Punkt]org
Ich helfe gerne! :)
----------
Wenn du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, freu dich nicht zu früh! Es könnte ein Zug sein, der auf dich zukommt!
----
It said: "Install Win95 or better ..." So I installed Linux.

Benutzeravatar
cloidnerux
Moderator
Beiträge: 3091
Registriert: Fr Sep 26, 2008 4:37 pm
Wohnort: Ram (Gibts wirklich)

Re: electronics:avr:hello_world_trlight:start

Beitrag von cloidnerux » Mo Dez 27, 2010 4:31 pm

Nettes Einführungsprojekt.
Was mir aufgefallen ist, wer hat dich veranlasst die Diode parallel zu schalten?
Normalerweise setzt man die in reihe mit IN, um bei einer verpolung der Batterie die Schaltung zu schützen.
Ein Schaltplan des ganzen wäre nicht schlecht, wenn du kein geeignetes Programm dazu hast, kann ich das schnell machen.
Es wäre vlt auch Interessant zu erwähnen, das die AVRs nur bis zu 20mA direkt am Port schalten können und man aber auch die LEDs mit Vcc verbindet und den Pin einfach auf logisch 0(=GND) schaltet.
Auch solltest du niemals irgendwem erzählen, die F_CPU zu ändern als es dem XTAL(=Quarz/Taktquelle) entspricht, das kann zu Bösen Nebenwirkungen führen, wenn man mal den UART(Serielle Verbindung), SPI oder TWI nutzen will. Auch sind dann die Timings mit _delay_ms nicht mehr korrekt.
Wie ich sehe verwendest du auch die Interne Takt-Refernz, man sollte auf die Einstellung der Fuses hinweisen.
Um die Übersichtlichkeit auf der Platine zu erhöhen, könntest du die Kabel etwas Kürzen und die Distanzen zwischen den Bauteilen verringern.

Ich klinge schon wieder so Anklagend...naja, will ich aber nicht sein. Es ist ein gutes Projekt um rein zu kommen in die Welt der kleinen Prozessoren und ein guter Start in unser Tutorium.
Ich nehme mir mal fest vor, für nachher noch etwas im Wiki weiterzuarbeiten und die Sachen ggf. selber ergänzen.
Redundanz macht wiederholen unnötig.
quod erat expectandum

Benutzeravatar
Dirty Oerti
Beiträge: 2229
Registriert: Di Jul 08, 2008 5:05 pm
Wohnort: Thurndorf / Würzburg

Re: electronics:avr:trafficlight:start

Beitrag von Dirty Oerti » Mo Dez 27, 2010 4:50 pm

Was mir aufgefallen ist, wer hat dich veranlasst die Diode parallel zu schalten?
Studienkollege von mir. Warum und wieso weiß ich nicht.
Ein Schaltplan des ganzen wäre nicht schlecht, wenn du kein geeignetes Programm dazu hast, kann ich das schnell machen.
Das ist das Problem. Das Programm, das ich hier hab (und mit dem ich den Schaltplan für die Stromversorgung gemacht hab) kennt leider den TINY13 nicht...
Es wäre vlt auch Interessant zu erwähnen, das die AVRs nur bis zu 20mA direkt am Port schalten können und man aber auch die LEDs mit Vcc verbindet und den Pin einfach auf logisch 0(=GND) schaltet.
Ja, evtl. Ich wollte es nur erstmal wirklich einfach halten und nicht "mehrere Möglichkeiten" anbieten.
Mit den LEDs an VCC benötigt man dann ja auch nur noch 1 Widerstand.
Diese Art der Schaltung hat, soweit ich weiß ja aber auch Nachteile ... zu viel sollte man so ja nicht ranhängen, sonst überlastet man den Controller.
Auch solltest du niemals irgendwem erzählen, die F_CPU zu ändern als es dem XTAL(=Quarz/Taktquelle) entspricht, das kann zu Bösen Nebenwirkungen führen, wenn man mal den UART(Serielle Verbindung), SPI oder TWI nutzen will. Auch sind dann die Timings mit _delay_ms nicht mehr korrekt.
Ja, für diese Schaltung ist es aber nett mit anzusehen, wie sich die Timings von _delay_ms ändern.
Eine Anmerkung dazu sollte vllcht noch rein, da hast du Recht ;)
Von UART und Co wollte ich bewusst noch nichts erwähnen, das wird sonst schon wieder zu "kompliziert" für ein Einstiegstutorial.
Wie ich sehe verwendest du auch die Interne Takt-Refernz, man sollte auf die Einstellung der Fuses hinweisen.
Fuses lasse ich mit Absicht unerwähnt, da man sich bei falscher Einstellung gerne mal den Controller "versauen" kann.
Dass man den Controller auch mit externer Taktquelle betreiben kann könnte ich aber anmerken. Eine Erklärung führt aber wieder zu "mehreren Möglichkeiten", was dazu führt, dass jemand, der sich nicht auskennt schneller verwirrt ist.
Um die Übersichtlichkeit auf der Platine zu erhöhen, könntest du die Kabel etwas Kürzen und die Distanzen zwischen den Bauteilen verringern.
^^ Hatte ich mal vor, aber ich bin geizig und verwende Kabel gerne mehrfach :D
Ich klinge schon wieder so Anklagend...naja, will ich aber nicht sein. Es ist ein gutes Projekt um rein zu kommen in die Welt der kleinen Prozessoren und ein guter Start in unser Tutorium.
Kritik ist wichtig.
Mir war bei diesem Tutorial eben besonders wichtig, es möglichst einsteigerfreundlich zu halten.

EDIT: Hab die Anmerkungen eingefügt. Es wäre super, wenn du einen Schaltplan für den Anschluss der LEDs zeichnen könntest. Die Stromversorgung (Linearregler etc) würde ich dabei aber weglassen, so "modularisiert" sich das Ganze.
Bei Fragen einfach an daniel[ät]proggen[Punkt]org
Ich helfe gerne! :)
----------
Wenn du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, freu dich nicht zu früh! Es könnte ein Zug sein, der auf dich zukommt!
----
It said: "Install Win95 or better ..." So I installed Linux.

Benutzeravatar
cloidnerux
Moderator
Beiträge: 3091
Registriert: Fr Sep 26, 2008 4:37 pm
Wohnort: Ram (Gibts wirklich)

Re: electronics:avr:trafficlight:start

Beitrag von cloidnerux » Mo Dez 27, 2010 7:36 pm

Hab den Schaltplan hinzugefügt, nur leider dein Edit noch nicht gesehen. Linearregler ist noch drin, kannste aber schnell raus schneiden.
Redundanz macht wiederholen unnötig.
quod erat expectandum

rutze
Beiträge: 12
Registriert: Mi Feb 18, 2009 9:52 pm
Wohnort: OB1

Re: electronics:avr:trafficlight:start

Beitrag von rutze » Mo Dez 27, 2010 8:45 pm

Dirty Oerti hat geschrieben:
Was mir aufgefallen ist, wer hat dich veranlasst die Diode parallel zu schalten?
Studienkollege von mir. Warum und wieso weiß ich nicht.
Das parallelschalten der Diode ist schon eine gute Idee - jedoch nicht in der Richtung wie sie gezeichnet ist.
Die Diode muss in Sperrrichtung über dem Spannungsregler angeschlossen werden um den 7805 zu schützen...

1. Fall: Falsche Polung der Spannungsversorgung -> Diode "schaltet" durch, schützt den 7805...

2. Fall: Schaltung wird ausgeschaltet, der Kondensator zw Anschluss 2,3 hat eine höhere Spannung -> Ausgangsseite hat höhere Spannung wie die Eingangsseite - könnte auch das letzte mal sein das der 7805 irgendetwas macht...

Also Diode in Sperrrichtung über den 7805, um ihn vor "Gegenspannungen" zu schützen!

Mfg aus Durban / Southafrica

p.s: Eagle ist sehr gut geeignet, um Layouts zu zeichnen... http://www.cadsoft.de/
Zuletzt geändert von rutze am Mo Dez 27, 2010 8:53 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
cloidnerux
Moderator
Beiträge: 3091
Registriert: Fr Sep 26, 2008 4:37 pm
Wohnort: Ram (Gibts wirklich)

Re: electronics:avr:trafficlight:start

Beitrag von cloidnerux » Mo Dez 27, 2010 8:51 pm

Das parallelschalten der Diode ist schon eine gute Idee - jedoch nicht in der Richtung wie sie gezeichnet ist.
Die Diode muss in Sperrrichtung über dem Spannungsregler angeschlossen werden um den 7805 zu schützen...
Danke, das wusste ich auch noch nicht, hab aber bisher meine 7805 nicht klein bekommen :)
Redundanz macht wiederholen unnötig.
quod erat expectandum

Benutzeravatar
Dirty Oerti
Beiträge: 2229
Registriert: Di Jul 08, 2008 5:05 pm
Wohnort: Thurndorf / Würzburg

Re: electronics:avr:trafficlight:start

Beitrag von Dirty Oerti » Mo Dez 27, 2010 8:54 pm

Tag :)

Danke, der Schaltplan ist super. Die Stromversorgung lasse ich drinnen, so sieht man's nochmal.
Hab nur eine LED Bezeichnung angepasst und das Raster teilweise entfernt.

Hab auch aus diesem Schaltplan die Schaltung für die Stromversorgung entnommen und anstelle des alten Schaltbildes gesetzt.
Die Sache mit der Diode hab ich auch entsprechend geändert.
Werd meinen Studienkollegen mal fragen, warum er sie zwischen IN und OUT angeschlossen hat.

EDIT: Also doch? Könntest du den Schaltplan samt Diode - so wie sie jetzt richtig eingebaut ist - nochmal zeichnen?
Bei Fragen einfach an daniel[ät]proggen[Punkt]org
Ich helfe gerne! :)
----------
Wenn du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, freu dich nicht zu früh! Es könnte ein Zug sein, der auf dich zukommt!
----
It said: "Install Win95 or better ..." So I installed Linux.

Benutzeravatar
cloidnerux
Moderator
Beiträge: 3091
Registriert: Fr Sep 26, 2008 4:37 pm
Wohnort: Ram (Gibts wirklich)

Re: electronics:avr:trafficlight:start

Beitrag von cloidnerux » Mo Dez 27, 2010 9:12 pm

EDIT: Also doch? Könntest du den Schaltplan samt Diode - so wie sie jetzt richtig eingebaut ist - nochmal zeichnen?
Gemacht und eingefügt.
Redundanz macht wiederholen unnötig.
quod erat expectandum

Benutzeravatar
Dirty Oerti
Beiträge: 2229
Registriert: Di Jul 08, 2008 5:05 pm
Wohnort: Thurndorf / Würzburg

Re: electronics:avr:trafficlight:start

Beitrag von Dirty Oerti » Mo Dez 27, 2010 9:39 pm

Gut, hab den Text angepasst.
Frage:

Muss Kondensator C1 nicht zwischen GND und Vin geschalten werden?
Bei Fragen einfach an daniel[ät]proggen[Punkt]org
Ich helfe gerne! :)
----------
Wenn du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, freu dich nicht zu früh! Es könnte ein Zug sein, der auf dich zukommt!
----
It said: "Install Win95 or better ..." So I installed Linux.

Benutzeravatar
cloidnerux
Moderator
Beiträge: 3091
Registriert: Fr Sep 26, 2008 4:37 pm
Wohnort: Ram (Gibts wirklich)

Re: electronics:avr:trafficlight:start

Beitrag von cloidnerux » Mo Dez 27, 2010 9:40 pm

Muss Kondensator C1 nicht zwischen GND und Vin geschalten werden?
Genau, hab ich übersehen, nochmal schnell ändern.

Edit: Ist geändert, ich hoffe ich habe diesmal wirklich nichts mehr übersehen
Redundanz macht wiederholen unnötig.
quod erat expectandum

Antworten