c:virtualmem [war c:virtueller_und_physikalischer_speicher]

Diskussionen zu Tutorials, Änderungs- und Erweiterungswünsche
Antworten
Benutzeravatar
fat-lobyte
Beiträge: 1398
Registriert: Sa Jul 05, 2008 12:23 pm
Wohnort: ::1
Kontaktdaten:

c:virtualmem [war c:virtueller_und_physikalischer_speicher]

Beitrag von fat-lobyte » Fr Sep 19, 2008 8:41 am

Hallo!
Eigentlich wollte ich ja einen kleinen Text über "Inlining" schreiben - doch da bin ich draufgekommen, dass unserem Tutorial dazu die Grundlagen fehlen. Deswegen hab ich mal angefangen zu Erklären, was "Speicher" so eigentlich ist.
Hier der link:

http://tutorial.proggen.org/doku.php?id ... r_speicher

Ich bitte um Durchsicht, und eure Meinung zu den folgenden Punkten:
  • Rechtschreibung (wie immer...)
  • Passender Titel
  • Passender Titel der Abschnitte
  • Verständlichkeit
  • Vollständigkeit und Korrektheit (habe ich Blödsinn geschrieben oder die Hälfte ausgelassen?)
mfg, fat-lobyte

Edit: neue link: http://www.proggen.org/doku.php?id=c:virtualmem
Haters gonna hate, potatoes gonna potate.

nufan
Wiki-Moderator
Beiträge: 2448
Registriert: Sa Jul 05, 2008 3:21 pm

Re: c:virtueller_und_physikalischer_speicher

Beitrag von nufan » Fr Sep 19, 2008 1:32 pm

Hallo!
Ich hab mir das mal durchgelesen und der Text ist wirklich leicht verständlich. Ein paar kleine Tipp-/Rechtschreibfehler waren dabei, aber die machen wir doch alle :)

Eine Frage hab ich allerdings noch:
Tutorial hat geschrieben:Für 64-Bit Systeme - wie ein AMD64 oder ein Intel Xeon - können aber noch viel mehr Speicher adressieren, und zwar theoretisch 2^64 Bits.
Intel Xeon? Sind das nicht nur Server-Prozessoren? DIe meisten Core2Duo sind ja auch 64-Bit-fähig.

Lg

Benutzeravatar
fat-lobyte
Beiträge: 1398
Registriert: Sa Jul 05, 2008 12:23 pm
Wohnort: ::1
Kontaktdaten:

Re: c:virtueller_und_physikalischer_speicher

Beitrag von fat-lobyte » Fr Sep 19, 2008 2:20 pm

dani93 hat geschrieben:Hallo!
Ich hab mir das mal durchgelesen und der Text ist wirklich leicht verständlich.
Danke! Das ist ziemlich wichtig.
dani93 hat geschrieben:Ein paar kleine Tipp-/Rechtschreibfehler waren dabei, aber die machen wir doch alle :)
Ich hoffe nach der großen Rechtschreib- Revision (die nach der großen Stil Revision kommt, die nach der großen Inhaltlichen Revision kommt) werden nicht mehr so viele Fehler übrigbleiben - das dauert aber noch.
dani93 hat geschrieben:Eine Frage hab ich allerdings noch:
Tutorial hat geschrieben:Für 64-Bit Systeme - wie ein AMD64 oder ein Intel Xeon - können aber noch viel mehr Speicher adressieren, und zwar theoretisch 2^64 Bits.
Intel Xeon? Sind das nicht nur Server-Prozessoren? DIe meisten Core2Duo sind ja auch 64-Bit-fähig.
Intel Xeon sind Serverprozessoren, und sind 64 bit breit, da Server oft mehr als 4 GB Speicher brauchen. Core2 Prozessoren mögen vielleicht "64-Bit Fähig" sein, aber das ist main alter Pentium D auch. Das heißt nur, dass sie den EMT64 Befehlssatz besitzen, also mit "64 bit Code umgehen können". Die Register (und somit die Zeiger) sind noch immer 32 bit breit.

Frage an Alle: sollte die Frage, die Dani93 gestellt hat im Tutorial behandelt werden? Wenn ja, wie könnte man sie formulieren, dass sie reinpasst?
Haters gonna hate, potatoes gonna potate.

Benutzeravatar
Dirty Oerti
Beiträge: 2229
Registriert: Di Jul 08, 2008 5:05 pm
Wohnort: Thurndorf / Würzburg

Re: c:virtueller_und_physikalischer_speicher

Beitrag von Dirty Oerti » Fr Sep 19, 2008 3:05 pm

Vorne weg:

Gut gemacht! :)
Ich habe selten eine bessere Erklärung dazu gefunden.
fat-lobyte hat geschrieben:Frage an Alle: sollte die Frage, die Dani93 gestellt hat im Tutorial behandelt werden? Wenn ja, wie könnte man sie formulieren, dass sie reinpasst?
Die Frage nach den 64 Bit Prozessoren?

Ja, das wäre gut.
Könnte für manche User kaufentscheidend sein.
Bei Fragen einfach an daniel[ät]proggen[Punkt]org
Ich helfe gerne! :)
----------
Wenn du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, freu dich nicht zu früh! Es könnte ein Zug sein, der auf dich zukommt!
----
It said: "Install Win95 or better ..." So I installed Linux.

Benutzeravatar
fat-lobyte
Beiträge: 1398
Registriert: Sa Jul 05, 2008 12:23 pm
Wohnort: ::1
Kontaktdaten:

Re: c:virtueller_und_physikalischer_speicher

Beitrag von fat-lobyte » So Jul 10, 2011 11:34 am

fat-lobyte hat geschrieben:
dani93 hat geschrieben:
Tutorial hat geschrieben:Für 64-Bit Systeme - wie ein AMD64 oder ein Intel Xeon - können aber noch viel mehr Speicher adressieren, und zwar theoretisch 2^64 Bits.
Intel Xeon? Sind das nicht nur Server-Prozessoren? DIe meisten Core2Duo sind ja auch 64-Bit-fähig.
Intel Xeon sind Serverprozessoren, und sind 64 bit breit, da Server oft mehr als 4 GB Speicher brauchen. Core2 Prozessoren mögen vielleicht "64-Bit Fähig" sein, aber das ist main alter Pentium D auch. Das heißt nur, dass sie den EMT64 Befehlssatz besitzen, also mit "64 bit Code umgehen können". Die Register (und somit die Zeiger) sind noch immer 32 bit breit.
Äh... Hm. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten ^^
Nachdem mein (Pentium D) System jetzt nun schon ein Jahr mit Windows 7 64 Bit und zwei Monate mit Fedora 64 bit läuft, werde ich annehmen dass er sehr wohl einen 64-Bit Adressbereich adressieren kann.
Ich werds bei gelegenheit ausbessern.
Haters gonna hate, potatoes gonna potate.

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8499
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: c:virtueller_und_physikalischer_speicher

Beitrag von Xin » So Jul 10, 2011 12:08 pm

fat-lobyte hat geschrieben:Nachdem mein (Pentium D) System jetzt nun schon ein Jahr mit Windows 7 64 Bit und zwei Monate mit Fedora 64 bit läuft, werde ich annehmen dass er sehr wohl einen 64-Bit Adressbereich adressieren kann.
Ich werds bei gelegenheit ausbessern.
Die Prozessoren rechnen mit 64 Bit.

Es stellt sich aber auch die Frage, wieviele Leitungen überhaupt rausgelegt sind und durch den jeweiligen Chipsatz unterstützt werden. Soweit ich weiß, sind 36 Leitungen aktuell Standard, was bedeutet, dass man zwar intern 64 Bit adressieren kann, aber die Anschlüsse und das Mainboard bei 32 GByte endet.
Wo eine Adresse jenseits der 36 Bit dann physikalisch im Speicher abgebildet wird, bestimmt die MMU (Memory Management Unit).
Und solange man seine Suchmaschinen nicht so baut, dass ein i7 mit 8GB wegen Speichermangels die Grätsche macht, wird einem sowas im Alltag auch nicht auffallen. :D
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Panke
Beiträge: 70
Registriert: So Nov 14, 2010 10:47 am

Re: c:virtueller_und_physikalischer_speicher

Beitrag von Panke » Do Jul 14, 2011 11:32 am

64-Bit Systeme - wie ein AMD64 oder ein Intel Xeon - können aber noch viel mehr Speicher adressieren, und zwar theoretisch 2^64 Bits
s/Bits/Bytes

oder nicht?

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8499
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: c:virtueller_und_physikalischer_speicher

Beitrag von Xin » Do Jul 14, 2011 12:04 pm

Panke hat geschrieben:
64-Bit Systeme - wie ein AMD64 oder ein Intel Xeon - können aber noch viel mehr Speicher adressieren, und zwar theoretisch 2^64 Bits
s/Bits/Bytes

oder nicht?
Stimmt, ich habe es gleich im Wiki geändert. *thumbs up*
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Antworten