Welche Programmiersprachen muss ich drauf haben?

Pascal, Basic und andere nicht aufgelistete
Antworten
HeribertBiez
Beiträge: 1
Registriert: Mo Sep 11, 2017 9:06 am

Welche Programmiersprachen muss ich drauf haben?

Beitrag von HeribertBiez » Mo Sep 11, 2017 9:08 am

Hallo,

ich bin 3D Designer. Ich möchte mich auf die Planung und Umsetzung von 3D Konfiguratoren in Echtzeit wie auf der folgenden Seite spezialisieren: https://viscircle.de/3d-konfiguratoren

Welche Programmiersprachen muss ich dafür können? Kann mir jemand in dieser Hinsicht weiterhelfen? Vielen Dank.

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8486
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Welche Programmiersprachen muss ich drauf haben?

Beitrag von Xin » Mo Sep 11, 2017 12:23 pm

Uffz... das ist mal eine ausgefallene und auch sehr offene Frage...

Das beginnt schon damit, dass die Frage ist, wo man etwas konfigurieren können möchte und wie.

viscircle.de ist mir schonmal irgendwo über den Weg gelaufen. Die "blendern" soweit ich weiß. Die Software Blender ist mit der Programmiersprache Python anprechbar und erweiterbar. Man könnte also ein Script schreiben, was ein Modell entsprechend erstellt.
Privat bin ich in dem Bereich nicht ganz unaktiv, aber nicht auf Python, nicht für Blender und das ist eigentlich nur ein experimentelles Projekt, für dass ich mir selten Zeit nehme.


Sollte das ganze im Webbrowser passieren, dann ist die Sprache auf JavaScript begrenzt. Damit erzeugt man WebGL und fertig ist die Animation. Ich bin sicher, es gibt OpenSource-"Player", die Bewegung durch ein Modell realisieren, so dass man sich ein Modell aus allen Seiten ansehen kann.
Dafür muss aber auch alles Know-How an den Webbrowser übermittelt werden. Heißt lange Ladezeiten und das komplette Projekt wird an den Kunden geliefert - oder die Konkurrenz.

So schätze ich die VisCorp-Implementierung ein. JavaScript zur Manipulation der Modelle und austauschen der Texturen, WebGL zur Darstellung.

Wenn man sich ein Auto konfiguriert, sind die Bilder oft vorgerendert und werden im Browser nur "gestempelt". Also eine eingefärbte Karrosserie wird mit Accessoires wie unterschiedlichen Felgen überstempelt. Die Bilder sind dann beispielsweise mit Blender vorgerendert und werden dann nur aufeinander gelegt.
So habe ich mal eine Software für Ticketsysteme geschrieben, wo ein Theater mit Sitzen gestempelt wurden, die konfiguriert werden konnten: In dem man eben die Plätze reservierte. Das war damals 2D, aber grundsätzlich geht das auch in 3D.
Diese Modelle könnte man für eine 3D Sicht auch an den Browser schicken und dann wieder über WebGL visualisieren.

Was dann auf der Server-Seite läuft - PHP, Python, JavaScript oder auch C++, C# oder Java - ist dann eher eine Frage der Performance.

Gedanklich habe ich derartiges mal angespielt, aber noch keine praktische Erfahrung damit.
Bleibt die Frage, was Du tatsächlich umsetzen willst.
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Antworten