Brainfuck

Pascal, Basic und andere nicht aufgelistete
taljeth
Beiträge: 18
Registriert: Di Okt 14, 2008 8:22 pm
Kontaktdaten:

Re: Brainfuck

Beitrag von taljeth » Do Okt 16, 2008 7:01 pm

Metamorph hat geschrieben:Pascal ist insofern theoretisch, weil es von Anfang an als Lehr- und Lernsprache gedacht war. Also nichts für den Produktiveinsatz
Und dann kam Borland und hat was benutzbares draus gemacht. ;)

Ich mein, man muß es ja nicht mögen, aber zu behaupten, man könne mit Pascal in der Praxis nichts anfangen, ist schon gewagt.

Benutzeravatar
cloidnerux
Moderator
Beiträge: 3090
Registriert: Fr Sep 26, 2008 4:37 pm
Wohnort: Ram (Gibts wirklich)

Re: Brainfuck

Beitrag von cloidnerux » Sa Okt 18, 2008 3:45 pm

Naja, wenn man mal die codedateien anschaut, dann merkt man wie beschränkt die möglichkeiten sind.
Delphi ist einfach nur der versuch Pascal objektorientiert zu machen, was, wie ich finde, total mislungen ist.
Wenn ich schon klassen brauche, dann kann ich C++ nehmen.
Redundanz macht wiederholen unnötig.
quod erat expectandum

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8499
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Brainfuck

Beitrag von Xin » Sa Okt 18, 2008 5:31 pm

cloidnerux hat geschrieben:Naja, wenn man mal die codedateien anschaut, dann merkt man wie beschränkt die möglichkeiten sind.
Delphi ist einfach nur der versuch Pascal objektorientiert zu machen, was, wie ich finde, total mislungen ist.
Wenn ich schon klassen brauche, dann kann ich C++ nehmen.
Um zum Ausgangsthema zurückzukommen: Es ist möglich(!) in Brainfuck ein OS zu schreiben.
Beide Sprachen besitzen die gleiche Mächtigkeit.

Es ist also keine Frage der Beschränkung, sondern der Unterstützung. Und die ist bei Pascal/Delphi nicht schlechter als in (mindestens) in den Java und C# Versionen, die die beiden Sprachen aus Kompatiblitätsgründen heute verkorksen.
Die Sprachen sind also nicht beschränkt.
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Benutzeravatar
cloidnerux
Moderator
Beiträge: 3090
Registriert: Fr Sep 26, 2008 4:37 pm
Wohnort: Ram (Gibts wirklich)

Re: Brainfuck

Beitrag von cloidnerux » So Okt 19, 2008 3:48 pm

Es ist möglich(!) in Brainfuck ein OS zu schreiben.
Versuch mal.

Code: Alles auswählen

+++[>++++]<++++[[+++++<]]]]+++++<<><<<><<<<
Versuch mal so ein OS zu Proggen.
Genausoeinfach wie

Code: Alles auswählen

10100101000101010101001010101
Redundanz macht wiederholen unnötig.
quod erat expectandum

nufan
Wiki-Moderator
Beiträge: 2448
Registriert: Sa Jul 05, 2008 3:21 pm

Re: Brainfuck

Beitrag von nufan » So Okt 19, 2008 3:55 pm

cloidnerux hat geschrieben:
Es ist möglich(!) in Brainfuck ein OS zu schreiben.
Versuch mal.

Code: Alles auswählen

+++[>++++]<++++[[+++++<]]]]+++++<<><<<><<<<
Versuch mal so ein OS zu Proggen.
Genausoeinfach wie

Code: Alles auswählen

10100101000101010101001010101
Niemand hat gesagt, dass es einfach wäre, nur das es möglich (abermals !) ist.

Benutzeravatar
cloidnerux
Moderator
Beiträge: 3090
Registriert: Fr Sep 26, 2008 4:37 pm
Wohnort: Ram (Gibts wirklich)

Re: Brainfuck

Beitrag von cloidnerux » So Okt 19, 2008 5:35 pm

Weiß jemand wie Brainfuck funktioniert?
schreibt man da nicht einfach nur im videospeicher rum???
Redundanz macht wiederholen unnötig.
quod erat expectandum

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8499
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Brainfuck

Beitrag von Xin » So Okt 19, 2008 5:57 pm

cloidnerux hat geschrieben:Weiß jemand wie Brainfuck funktioniert?
schreibt man da nicht einfach nur im videospeicher rum???
Schau unter Wikipedia nach einer Turing Maschine.
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Benutzeravatar
cloidnerux
Moderator
Beiträge: 3090
Registriert: Fr Sep 26, 2008 4:37 pm
Wohnort: Ram (Gibts wirklich)

Re: Brainfuck

Beitrag von cloidnerux » Mo Okt 20, 2008 5:06 pm

Aha, ok.
Redundanz macht wiederholen unnötig.
quod erat expectandum

Antworten