Boost program_options

z.B. wxWidgets, GTK+, Qt, OpenGL, DirectX
Antworten
Benutzeravatar
Bebu
Beiträge: 562
Registriert: Mi Okt 21, 2009 6:19 pm
Wohnort: In der Nähe von Salzburg - Bin aber kein Österreicher!

Boost program_options

Beitrag von Bebu » So Nov 20, 2011 11:08 pm

Hallo zusammen, kennt jemand ein gutes Tutorial zu oben genannter Library? Das offizielle verwirrt mich etwas, weil sich die Library scheinbar genau anders herum verhält, als sie es laut Tutorial tun sollte...
Wer immer nach dem Unerreichbaren jagt, der wird irgendwann auf die Schnauze fallen!

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8486
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Boost program_options

Beitrag von Xin » Mo Nov 21, 2011 9:38 am

Bebu hat geschrieben:Hallo zusammen, kennt jemand ein gutes Tutorial zu oben genannter Library? Das offizielle verwirrt mich etwas, weil sich die Library scheinbar genau anders herum verhält, als sie es laut Tutorial tun sollte...
War da nicht schon jemand dran!?
Ich erinnere mich, dass wir einen Thread hatten, wo sich jemand um Aufrufparameter kümmern wollte - bin allerdings gerade etwas am rudern, ob's für Dedupe angedacht war.
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Benutzeravatar
Bebu
Beiträge: 562
Registriert: Mi Okt 21, 2009 6:19 pm
Wohnort: In der Nähe von Salzburg - Bin aber kein Österreicher!

Re: Boost program_options

Beitrag von Bebu » Mo Nov 21, 2011 12:16 pm

Ja, hatten wir. Derjenige war ich :) Ich bin allerdings mit dem Ergebnis nie wirklich zufrieden gewesen, es war ein ganz fürchterliches Flickwerk, ich habe es nie so hinbekommen, wie ich gerne wollte. Dann wurde ich auf Boost Program_options hingewiesen und auf den ersten Blick sieht das sehr durchdacht aus, sie ist klein, kann neben der Kommandzeile auch noch Konfigrationsdateien und Umgebungsvariablen verarbeiten und ist im Code leicht verwendbar und gut zu lesen, also sogar noch mehr, als das, was ich damals schreiben wollte. Es gibt nur einen Haken: Die Dokumentation und die Referenz von Boost.org ist mit spartanisch wohl ziemlich treffend umschrieben...
Wer immer nach dem Unerreichbaren jagt, der wird irgendwann auf die Schnauze fallen!

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8486
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Boost program_options

Beitrag von Xin » Mo Nov 21, 2011 12:34 pm

Bebu hat geschrieben:Ja, hatten wir. Derjenige war ich :) Ich bin allerdings mit dem Ergebnis nie wirklich zufrieden gewesen, es war ein ganz fürchterliches Flickwerk, ich habe es nie so hinbekommen, wie ich gerne wollte.
Schade, ich hatte das noch in Erinnerung, weil ich mein Flickwerk mal austauschen wollte.
Bebu hat geschrieben:Dann wurde ich auf Boost Program_options hingewiesen und auf den ersten Blick sieht das sehr durchdacht aus, sie ist klein, kann neben der Kommandzeile auch noch Konfigrationsdateien und Umgebungsvariablen verarbeiten und ist im Code leicht verwendbar und gut zu lesen, also sogar noch mehr, als das, was ich damals schreiben wollte. Es gibt nur einen Haken: Die Dokumentation und die Referenz von Boost.org ist mit spartanisch wohl ziemlich treffend umschrieben...
Ist das die Doku von der Du sprichst: Doku?

Ich bin etwas verwundert, dass da seit 2004 offenbar Schicht im Schacht ist!?
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Benutzeravatar
Bebu
Beiträge: 562
Registriert: Mi Okt 21, 2009 6:19 pm
Wohnort: In der Nähe von Salzburg - Bin aber kein Österreicher!

Re: Boost program_options

Beitrag von Bebu » Mo Nov 21, 2011 12:57 pm

Xin hat geschrieben: Ist das die Doku von der Du sprichst: Doku?

Ich bin etwas verwundert, dass da seit 2004 offenbar Schicht im Schacht ist!?
Ja, das ist die Doku. Ich lese sie gerade noch einmal und glaube langsam, das ich mal wieder zu früh geschrien habe :? Man sollte einfach nicht versuchen völlig müde eine Library Erklärung in Englisch quer zu lesen :oops:

Vielleicht hat seit 2004 keiner mehr zusätzliche Möglichkeiten gebraucht? Ich habe etwas gelesen, das man den verwendeten Parser selber erweitern kann. Aber wie genau, weis ich noch nicht
Wer immer nach dem Unerreichbaren jagt, der wird irgendwann auf die Schnauze fallen!

Antworten