Xubuntu über Debian bügeln

Direkte Linux-Programmierung, POSIX
Antworten
Benutzeravatar
darksider3
Beiträge: 347
Registriert: Fr Sep 14, 2012 6:26 pm
Wohnort: /dev/sda1
Kontaktdaten:

Xubuntu über Debian bügeln

Beitrag von darksider3 » Mo Nov 05, 2012 6:58 pm

Hey,
ich hatte vor mir Xubuntu als neues betriebssystem vorzunehmen, habe aber keine ahnung wie ich das ohne Install/Floppy Disk oder USB mache.
Könnte man einfach die Kernel mit mount überbügeln?
Oder kann man irgendwie anders direkt von debian aus Xubuntu installieren

Freue mich auf Antworten,

MFG darksider3
effizienz ist, wenn ich ein loch bohre und hinterher mein nachbar auch ein bild aufhängen kann... ^^
Meine Homepage und der Microblog von mir :)
Live Life dont let Life Live You!
Am meisten Aktiv in Webentwicklung und PHP im Wiki

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8502
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Xubuntu über Debian bügeln

Beitrag von Xin » Mo Nov 05, 2012 6:59 pm

darksider3 hat geschrieben:Hey,
ich hatte vor mir Xubuntu als neues betriebssystem vorzunehmen, habe aber keine ahnung wie ich das ohne Install/Floppy Disk oder USB mache.
Dein Rechner hat keine Schnittstellen? Kein USB..?
Wie hasst Du Dein aktuelles OS installiert?

Im schlimmsten Fall muss die Festplatte an einem anderen Rechner bespielt werden.
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Benutzeravatar
darksider3
Beiträge: 347
Registriert: Fr Sep 14, 2012 6:26 pm
Wohnort: /dev/sda1
Kontaktdaten:

Re: Xubuntu über Debian bügeln

Beitrag von darksider3 » Mo Nov 05, 2012 7:01 pm

Haben schon... nur habe nicht zugriff auf einen windows rechner, so habe ich das vorher gemacht mit Linux Live USB Creator.
Externe Festplatte ist vorhanden... oder 2GB Stick
effizienz ist, wenn ich ein loch bohre und hinterher mein nachbar auch ein bild aufhängen kann... ^^
Meine Homepage und der Microblog von mir :)
Live Life dont let Life Live You!
Am meisten Aktiv in Webentwicklung und PHP im Wiki

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8502
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Xubuntu über Debian bügeln

Beitrag von Xin » Mo Nov 05, 2012 7:07 pm

darksider3 hat geschrieben:Haben schon... nur habe nicht zugriff auf einen windows rechner, so habe ich das vorher gemacht mit Linux Live USB Creator.
Externe Festplatte ist vorhanden... oder 2GB Stick
Externes CD-Laufwerk wäre günstig. ^^

Ich weiß jetzt nicht, was notwendig ist, um eine ISO auf einen Stick bootfähig zu machen!?
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Benutzeravatar
darksider3
Beiträge: 347
Registriert: Fr Sep 14, 2012 6:26 pm
Wohnort: /dev/sda1
Kontaktdaten:

Re: Xubuntu über Debian bügeln

Beitrag von darksider3 » Mo Nov 05, 2012 7:37 pm

Okay,
ich hab jetzt mal von nem Kumpel gehört, das unetbootin gut sein soll...
werden wir sehen. Probier ich mal aus :)
effizienz ist, wenn ich ein loch bohre und hinterher mein nachbar auch ein bild aufhängen kann... ^^
Meine Homepage und der Microblog von mir :)
Live Life dont let Life Live You!
Am meisten Aktiv in Webentwicklung und PHP im Wiki

Benutzeravatar
darksider3
Beiträge: 347
Registriert: Fr Sep 14, 2012 6:26 pm
Wohnort: /dev/sda1
Kontaktdaten:

Re: Xubuntu über Debian bügeln

Beitrag von darksider3 » Di Nov 06, 2012 12:30 am

So habe jetzt Ubuntu mit Unity2D mit Option auf gnome3... sehr schönes Arbeiten...so sieht es aus!:)
effizienz ist, wenn ich ein loch bohre und hinterher mein nachbar auch ein bild aufhängen kann... ^^
Meine Homepage und der Microblog von mir :)
Live Life dont let Life Live You!
Am meisten Aktiv in Webentwicklung und PHP im Wiki

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8502
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Xubuntu über Debian bügeln

Beitrag von Xin » Di Nov 06, 2012 10:19 am

darksider3 hat geschrieben:So habe jetzt Ubuntu mit Unity2D mit Option auf gnome3... sehr schönes Arbeiten...so sieht es aus!:)
Aufgespielt mit unetbootin? Oder doch auf üblicherem Weg?
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Benutzeravatar
darksider3
Beiträge: 347
Registriert: Fr Sep 14, 2012 6:26 pm
Wohnort: /dev/sda1
Kontaktdaten:

Re: Xubuntu über Debian bügeln

Beitrag von darksider3 » Di Nov 06, 2012 8:58 pm

UnetBootIn.
Funktionierte zwar erst nach dem zweiten mal wegen der md5 summe(war bei der ersten datei falsch)Aber sonst hats super gefunkt.

MFG
effizienz ist, wenn ich ein loch bohre und hinterher mein nachbar auch ein bild aufhängen kann... ^^
Meine Homepage und der Microblog von mir :)
Live Life dont let Life Live You!
Am meisten Aktiv in Webentwicklung und PHP im Wiki

ProgBeginner
Beiträge: 76
Registriert: Mo Jul 29, 2013 2:26 pm

Re: Xubuntu über Debian bügeln

Beitrag von ProgBeginner » Di Nov 11, 2014 8:08 pm

Auch wenn das Thema alt ist, aber mal als Tipp für eventuell weitere Personen, die mit Google-Suchanfragen auf dieses Thema stoßen :

Sowas geht auch ohne unetbootin oder weitere Tools - eine Linux-Standardinstallation bringt die Bordmittel mit.


Wer ein bootfähiges ISO ( was Linux-Installationsdownloads ja meistens sind ) auf einen Stick braten möchte, macht doch einfach folgendes:

Stick einstecken, Gerätedatei herausfinden. ( dmesg | tail ). Da muss irgendwo was mit /dev/sdX stehen.

Dieses /dev/sdX ist hier von Nöten. ( Achtung - beim nächsten Stick werden alle Daten auf dem Stick gelöscht. Sollte es sich um wichtige Daten handeln, Sicherungskopie anlegen ).

Code: Alles auswählen


dd if=/Pfad/zur/ISO-Datei/Isodatei.iso of=/dev/sdX 



schreibt die ISO-Datei auf den Stick - wenn das ISO bootfähig war, sogar bootfähig. ;)
Verwechsle niemals Freie Software mit Freeware - da gibt es markante Unterschiede. Freie Software kann Geld kosten, Freeware ist aber selten frei.

Antworten