Neuer Laptop

Beratung, Tipps, Konfiguration
Benutzeravatar
Architekt
Beiträge: 172
Registriert: Sa Mai 24, 2014 12:04 pm

Neuer Laptop

Beitrag von Architekt » Sa Nov 29, 2014 10:45 am

Da es scheinbar noch kein passenderes Unterforum gibt, wähle ich zunächst das hier. :D

Ich suche seit mehreren Wochen einen neuen Laptop. Mindestanforderung: 256 GB SSD (gern mehr), 16 GB RAM, i7 4. Generation, maximal 15.6 Zoll, minimal 13.3 Zoll (wobei alles was kleiner als 15.6 Zoll und damit leichter ist, natürlich präferiert wird :)).
Ihr müsst wissen, ich bin ein furchtbar unentschlossener Mensch wenn es um größere Summen geht. Meine Wahl stand bis vor kurzen eig. schon fest:
Dieser Lenovo sollte es werden: http://www.amazon.de/Lenovo-Notebook-i7 ... 00KH6PG0G/
Doch dann machte ein Kommilitone mich darauf aufmerksam, dass dieser Lenovo: http://www.amazon.de/Lenovo-Notebook-i7 ... 00KH6PG0G/
beinahe die gleichen Dinge hat, bis auf 0.5 Ghz Unterschied sowie Full HD statt Ultra HD, nur die halbe SSD Größe (256 statt 512) und eben kein Betriebssystem. Aber ist es das wirklich wert, 300 Euro mehr zu zahlen, für Betriebssystem, 0.5Ghz mehr und doppelte SSD Größe (und damit verbunden leider auch 1 Kg mehr Gewicht)? Oder ist das überteuert? Was würdet ihr eher nehmen? Dazu würde ich gerne einige Bemerkungen hören, wenn jmd. so nett wäre.
Alternativ habe ich mir danach nochmal zwei andere Laptops per Konfigurator zusammengestellt:

Einen GURU Moon (eine mir bis vor kurzen nicht bekannte Marke, hat dazu jmd. vllt. Erfahrungsberichte?) mit den folgenden Konfigurationen:
Prozessor:
Intel Core i7-4710MQ 2,5-3,5 GHz 6 MB Level3 Cache
Arbeitsspeicher:
16 GB DDR3 1600 MHz (2x8 )
Display:
13,3 Zoll FullHD LED TFT 1920x1080 Pix NonGlare Type
Grafikkarte:
NVIDIA GeForce GTX860M mit 2048 MB GDDR5 RAM
Webcam:
2.0 MegaPixel
Optisches Laufwerk:
ohne
2. mSATA SSD Laufwerk:
ohne
mSATA SSD Laufwerk:
120 GB mSATA SSD
Festplatte:
500 GB HGST Travelstar 5400 U/M
W-LAN Modul:
Killer Wireless N-1202 + Bluethhoth Qualcomm
Ersatznetzteil:
ohne
Notebooktasche:
ohne
Tastatur:
Deutschland / DE
Betriebssystem:
Windows 7 Home Premium 64 Bit (mit Datenträger)
Installation:
das Betriebssystem bitte komplett installieren
Null Pixelfehlergarantie:
ohne
Garantie:
24 Monate Premiumgarantie PickUp & Return
Deutsch English
Preis war ~1094€

Sowie diesen GURU ICE:
Prozessor:
Intel Core i7-4710MQ 2,5-3,5 GHz 6 MB Level3 Cache
Arbeitsspeicher:
16 GB DDR3 1600 MHz (2x8 )
Display:
15,6 Zoll FullHD LED TFT 1920x1080 Pix NonGlare IPS
Grafikkarte:
NVIDIA GeForce GTX850M mit 2048 MB RAM
Optisches Laufwerk:
8x Multi DVD Brenner
mSATA SSD Laufwerk:
120 GB mSATA SSD
Festplatte:
500 GB HGST Travelstar 5400 U/M
W-LAN Modul:
Killer Wireless N-1202 + Bluethhoth Qualcomm
Ersatznetzteil:
ohne
Notebooktasche:
ohne
Tastatur:
Deutschland / DE
Betriebssystem:
Windows 7 Home Premium 64 Bit (mit Datenträger)
Installation:
das Betriebssystem bitte komplett installieren
Null Pixelfehlergarantie:
ohne
Garantie:
24 Monate Premiumgarantie PickUp & Return
Deutsch
Preis ~1086€


Würdet ihr einen von den GURU's nehmen? Oder würdet ihr sagen, nein keine no-name Marke, nimmt etwas bekannteres und damit einen der Lenovos oben? Oder etwas ganz anderes?

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8450
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Neuer Laptop

Beitrag von Xin » Sa Nov 29, 2014 12:45 pm

Architekt hat geschrieben:Da es scheinbar noch kein passenderes Unterforum gibt, wähle ich zunächst das hier. :D

Ich suche seit mehreren Wochen einen neuen Laptop. Mindestanforderung: 256 GB SSD (gern mehr), 16 GB RAM, i7 4. Generation, maximal 15.6 Zoll, minimal 13.3 Zoll (wobei alles was kleiner als 15.6 Zoll und damit leichter ist, natürlich präferiert wird :)).
Bei mir fiel die Entscheidung damals auf ein Apple MacBook Air 13" mit i7, 8GB und 256GB SSD.

Handlich, schnell, stabil, sinnvolle Bildschirmauflösung, gute Tastatur, MagSafe-Stecker.
Architekt hat geschrieben:Ihr müsst wissen, ich bin ein furchtbar unentschlossener Mensch wenn es um größere Summen geht. Meine Wahl stand bis vor kurzen eig. schon fest:
Dieser Lenovo sollte es werden: http://www.amazon.de/Lenovo-Notebook-i7 ... 00KH6PG0G/
Doch dann machte ein Kommilitone mich darauf aufmerksam, dass dieser Lenovo: http://www.amazon.de/Lenovo-Notebook-i7 ... 00KH6PG0G/
beinahe die gleichen Dinge hat, bis auf 0.5 Ghz Unterschied sowie Full HD statt Ultra HD, nur die halbe SSD Größe (256 statt 512) und eben kein Betriebssystem.
Nicht nur beinahe, sondern identisch... es ist derselbe Link. ^^
Architekt hat geschrieben:Aber ist es das wirklich wert, 300 Euro mehr zu zahlen, für Betriebssystem, 0.5Ghz mehr und doppelte SSD Größe (und damit verbunden leider auch 1 Kg mehr Gewicht)? Oder ist das überteuert? Was würdet ihr eher nehmen? Dazu würde ich gerne einige Bemerkungen hören, wenn jmd. so nett wäre.
Also die SSD wiegt kein Kilogramm, das OS nicht und der Prozessor auch nicht. Die 300 Euro zahlst Du also auch dafür, ein KG weniger zu tragen.
Architekt hat geschrieben:Alternativ habe ich mir danach nochmal zwei andere Laptops per Konfigurator zusammengestellt:

Einen GURU Moon (eine mir bis vor kurzen nicht bekannte Marke, hat dazu jmd. vllt. Erfahrungsberichte?) mit den folgenden Konfigurationen:
...

Würdet ihr einen von den GURU's nehmen? Oder würdet ihr sagen, nein keine no-name Marke, nimmt etwas bekannteres und damit einen der Lenovos oben? Oder etwas ganz anderes?
Ich würde sagen, dass ein Hersteller, der eine Null-Fehlerpixel-Garantie hat, Geräte zurückbekommt, die fehlerhafte Pixel haben. Und die werden ja nicht verschrottet, sondern an Kunden geliefert, die keine Null-Fehlerpixel-Garantie abschließen...

Ich würde keine Festplatte mehr in ein Laptop packen. Ein Laptop was dann auch noch zwei SATA-Laufwerke tragen kann, ist eigentlich 2 SATA-Laufwerke zu groß. ;-)
HDD oder Brenner kann man per USB dranstöpseln, das braucht man im Alltag nicht.

Die Bildschirmauflösungen erscheinen mir schräg. Entweder musst Du viel skalieren, was Windows nicht gut kann, oder die Fenster sind zu klein. Ich habe auf dem MacBook 1400x900 auf 13". Das passt. Mehr muss sollte es auch nicht sein. Oder es muss gedoppelt werden, das wären 2800x1800. 1920x1080 macht meiner Meinung nach auf der Größe keinen Sinn, ich hatte 1920x1200 auf einem 17" Laptop. Die Auflösung passt einfach nicht. Überhaupt halte ich von 16:9 Auflösungen an Computern nichts.
Die Auflösung muss nativ zu Dir passen. Eine "Retina-Auflösung" muss Dir einen Vorteil bringen. Tut sie das?
Wenn das der Hauptrechner wird, kann man über ein 2. Netzteil nachdenken.

Des weiteren muss man mal klar fragen: Was willst Du mit dem Laptop eigentlich machen? Die Grafikkarte ist ja ordentlich... aber notwendig?

Ansonsten rate ich Dir auch mal, Dich auch bei Dell zu informieren. Mit denen bin ich eigentlich immer ganz gefahren. Hätte Dell für das XPS 13 nicht 1280x800 gehabt, wäre es wahrscheinlich ein Dell geworden.
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Benutzeravatar
Architekt
Beiträge: 172
Registriert: Sa Mai 24, 2014 12:04 pm

Re: Neuer Laptop

Beitrag von Architekt » Sa Nov 29, 2014 12:56 pm

Oh, der 2. Link muss natürlich http://www.amazon.de/Lenovo-Notebook-i7 ... 00KH6PAXO/ lauten. :D
Ein Mac kommt mir nicht ins Haus, alleine schon wegen dem Betriebssystem.

Ich will damit hauptsächlich arbeiten und mal etwas zocken, für andere Aufgaben habe ich auch noch einen Haupt-PC. Aber deswegen will ich unbedingt 16 GB und i7. Die Grafikkarte ist mir dabei recht egal. :)
Ich habe bisher gute Erfahrungen mit Lenovo und Acer gemacht und würde deswegen auch gerne wieder einen von beiden haben, wenn es sich denn lohnt. Auf Auflösung habe ich noch gar nicht geachtet, guter Punkt. Damit fallen die GURU's wohl weg.

Benutzeravatar
Architekt
Beiträge: 172
Registriert: Sa Mai 24, 2014 12:04 pm

Re: Neuer Laptop

Beitrag von Architekt » Sa Nov 29, 2014 1:14 pm

Ich habe noch einen gefunden: http://www.notebooksbilliger.de/lenovo+y50+70+59428686
Was sagt ihr dazu? Der ist gerade zu meinem neuen Favorit geworden. :)

Benutzeravatar
Xin
nur zu Besuch hier
Beiträge: 8450
Registriert: Fr Jul 04, 2008 11:10 pm
Wohnort: /home/xin
Kontaktdaten:

Re: Neuer Laptop

Beitrag von Xin » Sa Nov 29, 2014 1:20 pm

Dann verstehe ich den Wunsch nach gigantischer Auflösung und die Notwendigkeit einer großen Grafikkarte nicht, die ja auch Akkulaufzeit fressen. Das MacBook rechnet sich Zeiten bis 12 Stunden schön, dann tut's aber auch nix, außer mir z.B. ein Kindle-Buch anzeigen.

Setz die Auflösung auf ein normales Maß: 13" 1400x900 oder notfalls 1280x800, 15" 1650x1050 oder notfalls 1400x900, dann reicht eine Onboard-Grafikkarte. Klar bekommst Du auf die hohen Auflösungen mehr drauf, aber der Bildschirm wird nicht größer und wenn Du nix davon entziffern kannst, bringt's das auch nicht.

Das reicht zum Arbeiten und auch für "normale" Spiele. Die laufen auf dem MacBook Air mit Intel HD Grafik auch... nur wird's das schmale Brett mir dann zu heiß ^^
Was heißt arbeiten? Bei mir heißt das kompilieren. Da brauche ich eine starke CPU und eine SSD. Von den Hybrid-Platten hörte ich bisher nicht viel zuviel Gutes. Das muss am Anfang toll sein und dann bremst sich das ganze wohl wieder aus.
Architekt hat geschrieben:Ich habe noch einen gefunden: http://www.notebooksbilliger.de/lenovo+y50+70+59428686
Was sagt ihr dazu? Der ist gerade zu meinem neuen Favorit geworden. :)
Du scheinst Dich sehr auf dieses Modell eingeschossen zu haben. ^^
Merke: Wer Ordnung hellt ist nicht zwangsläufig eine Leuchte.

Ich beantworte keine generellen Programmierfragen per PN oder Mail. Dafür ist das Forum da.

Benutzeravatar
Architekt
Beiträge: 172
Registriert: Sa Mai 24, 2014 12:04 pm

Re: Neuer Laptop

Beitrag von Architekt » Sa Nov 29, 2014 1:26 pm

Es ist nur einfach das, was mir am ehesten vorgeschlagen wird. die Grafikkarte wähle ich mir gar nicht aus, die ist scheinbar immer dabei. Meine Suche ist eig. nur SSD (mind. 256 Gb) sowie i7 und 16 GB RAM. Nach mehr suche ich gar nicht.

Arbeiten heißt Visual Studio (Web Version & Desktop Version gleichzeitig), Java VM, ElasticSearch, Apache, Datenbank, IIS sowie Chrome mit einer ganzen Menge von Tabs (zwecks php, C#, Java Fragen). Das ist meine Arbeit. :D
In geraumer Zeit kommt dazu noch C++, also Code::Blocks oder nochmal eine Visual Studio Instanz sowie der entsprechende Compiler. Außerdem Sublime 3 für PHP, HTML, CSS, Javascript.
Ach ja und TeamViewer/Skype/Hangouts nicht vergessen.

Benutzeravatar
Architekt
Beiträge: 172
Registriert: Sa Mai 24, 2014 12:04 pm

Re: Neuer Laptop

Beitrag von Architekt » Sa Nov 29, 2014 3:00 pm

Ich würde, sofern keiner von euch noch etwas zu beanstanden hat, den Laptop morgen kaufen/bestellen. Daher bitte ich euch: Wenn ihr irgend etwas findet, schreibt es nochmal hier. :)

mfro
Beiträge: 302
Registriert: Mi Jan 16, 2013 4:58 pm

Re: Neuer Laptop

Beitrag von mfro » Sa Nov 29, 2014 3:13 pm

Ich würde auch weder einen i7 noch so einen Riesenbildschirm nehmen. Wer so was braucht, ist m.E. mit einem Laptop schlecht bedient.

Die meisten i7-Geräte erreichen ihre eigenen Fähigkeiten schon nach kurzer Laufzeit nicht mehr (zumindest, wenn man die vorhandene Leistung auch abruft), weil sie für die engen Laptop-Gehäuse zu warm werden. Dann nutzt man letztendlich den i7 nur noch als Heizung. Dasselbe gilt für leistungsfähigere Grafikkarten. Unterm Strich reduziert sich die Akkulaufzeit und man schleppt eine unnötig große Batterie mit sich rum, nur um kurz heiße Schenkel zu haben ;).

Ein i5, vernünftiges Bildschirm-Seitenverhältnis und geringes Gewicht wäre mir persönlich wesentlich wichtiger. Wenn Du die ganzen Programme von oben tatsächlich gleichzeitig nutzt, kommst Du sowieso bloß durcheinander ;). Für alles andere ist eine anständige Workstation besser.
It's as simple as that. And remember, Beethoven wrote his first symphony in C.

Benutzeravatar
Architekt
Beiträge: 172
Registriert: Sa Mai 24, 2014 12:04 pm

Re: Neuer Laptop

Beitrag von Architekt » Sa Nov 29, 2014 3:16 pm

Bislang komme ich keineswegs durcheinander, die meisten Sachen davon laufen ja im Hintergrund.
Mit dem i7 magst du möglicherweise Recht haben, das überlege ich mir vllt. noch, aber 16 GB RAM benötige ich wirklich, meine derzeitigen 8 GB sind beim Arbeiten immer fast vollständig ausgenutzt.
Und einen 16 GB RAM Laptop mit 13 Zoll habe ich (wenn wir mal no-name Marken ausschließen) bislang noch nicht entdeckt.

mfro
Beiträge: 302
Registriert: Mi Jan 16, 2013 4:58 pm

Re: Neuer Laptop

Beitrag von mfro » Sa Nov 29, 2014 4:20 pm

Tja, dann solltest Du vielleicht doch mal über einen Plattformwechsel nachdenken.

13", i5 2,8, 16Gb RAM sind die Eckdaten meines MacBook Pro. "NoName" würde ich das nicht nennen.

P.S.: das Toshiba R930 kann auch 16Gb bei 13,1"
Zuletzt geändert von mfro am Sa Nov 29, 2014 4:28 pm, insgesamt 1-mal geändert.
It's as simple as that. And remember, Beethoven wrote his first symphony in C.

Antworten