Focus on SDL

Informationen zum Buch

Verlag: Course Technology PTR (früher „Premier Press“)
Seitenanzahl: 325
Sprache: Englisch
Programmiersprache: C (Framework C++)
Voraussetzungen: C/C++-Kenntnisse, ein von SDL unterstütztes Betriebssystem
Autor der Rezension: nufan

Rezension

„Focus on SDL“ ist eine komplette Referenz zur SDL-Bibliothek und deren Add-Ons. SDL ermöglicht plattformunabhängige Programmierung und stellt Funktionen für Audio, Video und Netzwerk bereit (mehr dazu hier), die vor allem in der Spieleprogrammierung Anwendung finden. Von der Einrichtung der Bibliothek bis hin zur Erstellung eines Frameworks werden in diesem Buch alle relevanten Themen besprochen.
Der Autor verwendet zur Erklärung den Visual C++ Compiler, jedoch hat er kein eigenes Verzeichnis für die SDL-Header angelegt. Dadurch stimmen die Include-Verzeichnisse in den Quelltexten nicht mit den Standard-Verzeichnissen auf Linux-Betriebssystemen überein und müssen angepasst werden. Alle Beispiele sind aber auch problemlos mit anderen Compilern übersetzbar.
Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt:
Im ersten Teil geht es um die Grundfunktionen von SDL, wobei auf jedes Subsystem eingegangen wird. Wichtige Grundlagen wie die von SDL verwendeten Typen und Strukturen werden im Detail besprochen.
Darauf folgen die SDL-Erweiterungen SDL_image, SDL_ttf, SDL_net und SDL_mixer. Die Erklärungen verlaufen immer nach dem gleichen Schema: Bibliothek einrichten - benötigtes Hintergrundwissen vermitteln - Funktionen erklären - in einem Beispiel anwenden.
Der dritte und letzte Teil des Buches beschäftigt sich mit der Erstellung eines Frameworks mit Hilfe von SDL. Die Klassen des Frameworks erweitern und verbessern bereits in SDL vorhandene Konzepte und fügen auch einige nützliche Funktionen wie z.B. GUI-Erstellung hinzu.
Die Beispiele sind sehr kurz, aber gerade deshalb leicht verständlich. Sie bauen aufeinander auf, wobei oft nur wenige Zeilen geändert oder hinzugefügt werden. Das Buch ist ist also auch eine sehr allgemeine Beispielsammlung zu den SDL-Funktionen.
Das Thema Spieleprogrammierung wird in diesem Buch jedoch nicht behandelt, es geht ausschließlich um die Verwendung von SDL.

Pro / Kontra

+ Vollständige SDL-Referenz
+ Benötigtes Hintergrundwissen wird gut erklärt
+ Kurze, aber sehr treffende Beispiele
+ SDL-spezifische Typen und Strukturen werden erklärt
+ Add-Ons von SDL werden besprochen
+ SDL-1.2-Bibliotheken, Beispiele aus dem Buch, kurze Ausschnitte aus anderen Büchern und bekannte Spiele sind auf der CD
+ Code-Kommentare wurden im Buch aus Platzgründen bewusst weggelassen, die Quelltexte auf der CD sind ausführlich kommentiert
+ Alle Beispiele sind systemunabhängig
- Groß-/Kleinschreibung bei includes wird nicht beachtet und muss deshalb in jedem Beispiel angepasst werden
- Beispiele sind allgemein gehalten und haben nichts mit Spieleprogrammierung zu tun

Bewertung

9 / 10

Links